Simon Gietl gelingt Erstbegehung 'Can you hear me' (8+/A2) (c) Archiv Gietl

Simon Gietl gelingt Erstbegehung „Can you hear me“ (8+/A2)

Der Südtirol Simon Gietl steht am Gipfel. Kannst du mich hören? Die Frage gilt seinem Freund. Seinem Freund, dem er das Versprechen gegeben hat, sein Seilpartner zu sein bei einer neuen Linie an der Westwand der Cima Scotoni. Sein Freund kann nicht mehr dabei sein.
Simon Gietl und Vittorio Messini (c) Archiv Gietl, Messini

Projekt North3 mit Simon Gietl und Vittorio Messini

Simon Gietl und Vittorio Messini hatten es alles andere als einfach, ihr Projekt North3 - drei Nordwände über technisch anspruchsvolle Routen, 7.300 Höhenmeter, 363 Kilometer zu Fuß und per Rennrad - by fair means - umzusetzen. Gestartet ist die bewährte Seilschaft in Sulden am 27. Mai um 19 Uhr.
Alpinmesse Innsburck 2018

Alpinmesse Innsbruck 2018: Bühne frei für spannende Berggeschichten

Wenn die Alpinmesse Innsbruck diesen Oktober wieder ihre Pforten öffnet, dann werden abermals zwei Persönlichkeiten des Bergsportes Samstag- und Sonntagabend die große Bühne betreten. Die beiden Südtiroler Alpinisten Tamara Lunger und Simon Gietl präsentieren ihre aktuellen Projekte und erzählen von vergangenen Abenteuern.
Neue Mixed-Route von Simon Gietl und Vittorio Messini (c) Damiano Levati

Neue Mixed-Route von Simon Gietl und Vittorio Messini

SALEWA Athlet Simon Gietl (IT) und Vittorio Messini (AT) konnten Ende Januar 2018, in drei Tagen, eine neue, bohrhakenfreie Route am Rastentalfall erstbegehen. Die Route mit 5 Seillängen verläuft links des Mixedklassikers "Crazy Diamond" und wird in der Schwierigkeit mit bis zu M9 bewertet.
Drei Zinnen Gesamtüberschreitung durch Michi Wohlleben und Simon Gietl (c) Archiv Wohlleben

Drei Zinnen Gesamtüberschreitung durch Michi Wohlleben und Simon Gietl

Als Michi Wohlleben 2014 zusammen mit Ueli Steck die erste Nordwand Aneinanderreihung der Drei Zinnen im Winter gemacht hatte, ging Michi davon aus, dass die Zinnen für ihn vorerst kein Projekt mehr zu bieten haben.
Roger Schaeli und Friedrich Maderer erfolgreich am Cerro Torre (c) Schaeli, Maderer

Roger Schaeli und Friedrich Maderer erfolgreich am Cerro Torre

Der Schweizer Alpinist Roger Schaeli konnte vom 4. bis 5. Februar 2016 zusammen mit Seilpartner Friedrich Maderer über die Südostkante des Cerro Torre in Patagonien den Gipfel "by fair means" erreichen. Der Cerro Torre gilt als einer der herausfordernsten und schwierigsten Berge der Welt.
Schwierigste "Bigwall Erstbegehung" in der Eiger Nordwand: Odyssee (8a+), 1400 Meter (c) Frank Kretschmann

Schwierigste „Bigwall Erstbegehung“ in der Eiger Nordwand: Odyssee (8a+)

Mit der Erstbegehung von "Odyssee" gelingt Roger Schäli (CH), Robert Jasper (D) und Simon Gietl (I) die bis dato. schwierigste Route durch die Eiger Nordwand.
Markus Bock bouldert im Frankenjura (Frühjahr 2015) (c) KnüppelPille

[VIDEO] Markus Bock bouldert im Frankenjura (Frühjahr 2015)

Der fränkische Boulderspezialist Markus Bock ist nach wie vor schwer aktiv an den Blöcken des Nördlichen Frankenjura. In diesem Video gelingen ihm "Shelter" (FB 8A+), "Diablo" (FB 8B) und "Antichrist" (FB 8B+).
Roger Schäli und Mich Kemeter wiederholen "Paciencia" (8a) an der Eiger Nordwand (c) Archiv Roger Schäli

Roger Schäli und Mich Kemeter wiederholen „Paciencia“ (8a) an der Eiger Nordwand

Roger Schäli und Mich Kemeter konnten zwischen dem 28.08.15 und 31.08.15 die Route "Paciencia" in der Eiger Nordwand rotpunkten. Die beiden Kletterer benötigten 4 Tage, um die Route zu durchsteigen.
Arco Rock Legends 2015 winners (c) Nicola Tremolada / planetmountain.com

Arco Rock Legends 2015 winners

On Friday 04/09/2015 during the 10th Arco Rock Legends celebration in Arco, Italy, Alexander Megos received the Salewa Rock Award while Adam Ondra won the La Sportiva Competition Award. The prestigious Dryarn Climbing Ambassador by Aquafil prize was handed to John Ellison, founder of CAC - Climbers Against Cancer.
Roger Schäli und Simon Gietl gelingt Erstbegehung am "La Esfinge" in Peru (c) Frank Kretschmann (www.funst.de)

Roger Schäli und Simon Gietl gelingt Erstbegehung am „La Esfinge“ in Peru

Die zwei Alpinisten Roger Schäli und Simon Gietl konnten eine neue Erstbegehung am Granit-Riesen "La Esfinge, 5325m" realisieren. Der Berg steht in der Cordillera Blanca, genauer im Val Paron in Peru.

[VIDEO] Bouldering in Australia – Grampians Pt. I

Here is a simple edit about Niky Ceria's trip to Grampians, in the Southern Australia. He opted to split the video in two parts and this first chapter shows some of the ultra classics like "Ammagamma".
Roger Schäli und Simon Gietl am Devils Paw Northtower

„Black Roses“ – Erstbegehung am Devils Paw Northtower

Roger Schäli und Simon Gietl gelingt vom 18. auf den 19. Mai 2015 die Erstbegehung der Route "Black Roses" am Devils Paw Northtower in Alaska, USA. Der Aufstieg erfolgte dabei innerhalb von 19 Stunden, der Abstieg innerhalb von fünf Stunden.
Simon Gietl in "Neolit" (IX-) (c) Salewa

Simon Gietl verbucht weiteren Klettererfolg in den Dolomiten

Der Südtiroler Alpinist Simon Gietl kann seit seinem Soloabenteuer an der Großen Zinne im März 2015 auf einen weiteren Klettererfolg in den Dolomiten zurückblicken. Ende April glückte dem dreißigjährigen Kletterer eine freie Begehung oberhalb von Kolfuschg.
Simon Gietl gelingt Winter-Solobegehung an der Großen Zinne (c) Archiv Simon Gietl

Simon Gietl gelingt Winter-Solobegehung an der Großen Zinne

Mit einem Alleingang in den Dolomiten schloss der Alpinist Simon Gietl seine erfolgreiche Wintersaison ab. Vom 10. bis 12. März kletterte der Ahrntaler solo eine der schwierigsten Routen in der Nordwand der Großen Zinne.
Simon Gietl und Gerry Fiegl (c) Simon Gietl

Simon Gietl und Gerry Fiegl gelingt Winterbegehung von „Waffenlos“ (9-)

Der Wetterbericht versprach für die Faschingswoche 2015 ein stabiles Hoch über den Alpen und so war klar, dass Simon Gietl und sein Seilpartner Gerry Fiegl in Richtung Cima Scotoni in der Fanesgruppe (Dolomiten) starten, wo sie gemeinsam eine Winterbegehung der Route "Waffenlos" planten.
Simon Gietl und Adam Holzknecht (c) Archiv Simon Gietl

Simon Gietl und Adam Holzknecht glückt Winterbegehung am Heiligkreuzkofel

Gegen Ende eines ereignisreichen Bergjahres für den Südtiroler Alpinist Simon Gietl und knapp 4 Wochen nach der Erstbegehung der "Hakuna Matata" in der Rieserferner Gruppe (Schwierigkeit V, M6, 650m) gelang ihm gemeinsam mit seinem Seilpartner Adam Holzknecht die Winterbegehung der Kletterroute "Wüstenblume" am Heiligkreuzkofel (Dolomiten).
SALEWA Climb to Ski Camp 2015 in San Martino di Castrozza

SALEWA Climb to Ski Camp 2015 in San Martino di Castrozza

Im März bringt SALEWA wieder Bewegung in die Freeride Szene. 12 europäische Nachwuchs-Rider treffen sich mit den SALEWA Athleten Björn Heregger (AUT), Luca Pandolfi (ITA) und Arnaud Cottet (SUI) in San Martino di Castrozza um die Dolomitengruppe der Pale im Aufstieg zu erklimmen und feinste Lines im Gelände abzufahren. Die Wahl des Ortes ist kein Zufall.
[VIDEO] Michi Wohlleben

[VIDEO] Michi Wohlleben, Arne Bergau and Hannes Jähn on Jirishanca (6.094m) in Peru

In June 2012 Michi Wohlleben, Arne Bergau and Hannes Jähn tried to climb the east face of mount Jirishanca which is 6094 meters high and is located in the Cordillera Huayhuash in Peru. Since the first ascent by Toni Egger and Siegfried Jungmeir in 1957 there has only been one other successful expedition on the east side.
Muriel Sarkany and Urko Carmona Barandiaran win the Arco Rock Legends 2014

Muriel Sarkany and Urko Carmona Barandiaran win the Arco Rock Legends 2014

On Friday 29/08/2014, during the 9th edition of Arco Rock Legends, the Salewa Rock Award was won by Muriel Sarkany while Urko Carmona Barandiaran won the La Sportiva Competition Award. The Climbing Ambassador by Aquafil award was assigned to the Italian writer, sculptor, alpinist and rock climber Mauro Corona.
"Loslassen": Ein Film über Roger Schäli

„Loslassen“: Ein Film über Roger Schäli

Ausgesetzt, schwierig, in hohen Wänden, teils in dünner Luft. Dies ist die Welt des Schweizer Profi-Alpinisten Roger Schäli. Er führt ein Leben in der Vertikalen, in der Loslassen können Weiterkommen bedeutet.
Produktvorstellung: SALEWA Hartschalenhelm DURO

Produktvorstellung: SALEWA Hartschalenhelm DURO

Der Hartschalenhelm aus Polypropylen hat eine komplett neue Konstruktion und bietet so herausragende Performance im alpinen Einsatz (Schwerpunkt Klettersteig). Ein besonderes Merkmal ist das ausgeklügelte Belüftungssystem mit besonders viel Belüftungsschlitzen, die für hohen Klimakomfort sorgen.
Internationales SALEWA Rockshow Camp 2014: Boulder-Tage in Magic Wood

Internationales SALEWA Rockshow Camp 2014: Boulder-Tage in Magic Wood

Camp statt Event, Bouldern nicht klettern... Das Finale der SALEWA Rockshow zeigt sich dieses Jahr in einem anderen Format. 35 Boulder-Fans aus acht Nationen treffen sich Mitte Juli im Schweizer Boulderparadies Magic Wood, um gemeinsam an Routen zu tüfteln und Boulderprobleme zu lösen.
DAV Summit Club und SALEWA verlängern Partnerschaft bis 2017

DAV Summit Club und SALEWA verlängern Partnerschaft bis 2017

Im Juni 2014 verlängern der DAV Summit Club und SALEWA ihre Kooperation um drei Jahre. Bis 2017 stehen neue Ideen und Wege für gemeinsame Aktivitäten auf dem Plan. Die Partner legen einen neuen Fokus fest: Gezielte Unterstützung des DAV Summit Club Expeditions-Team, bestehend aus zehn Bergführern unter der Leitung von Christoph Schnurr.
[VIDEO] Roger Schäli und David Hefti in "Golden Gate" (5.13a) am El Capitan

[VIDEO] Roger Schäli und David Hefti in „Golden Gate“ (5.13a) am El Capitan

Yes, they did it! The Schäli-Hefti team worked superbly together, and kept their humour and nerve even in the most stressful situations. A dream came through for the two SALEWA athletes Roger Schäli and David Hefti in mid-May this year: a free ascent of the Golden Gate route up El Capitan in Yosemite National Park.

TIPP DER REDAKTION

Rabenstein rüstet sich für die Eiskletter-Wettkampfsaison 2019 (c) Patrick Schwienbacher

Rabenstein rüstet sich für die Eiskletter-Wettkampfsaison 2019

Seit rund zwei Wochen ist der Eisturm Rabenstein für das Publikum geöffnet. Mit großem Erfolg, denn während der Feiertage rund um Weihnachten und Neujahr nutzten sehr viele Eiskletterer aus dem gesamten Alpenraum die Möglichkeit, im hinteren Passeiertal sicher auf Eis klettern zu können.

PRODUKTE

'Tod an der Alpspitze' von Irmgard Braun (c) Bergverlag Rother

Buchvorstellung: „Tod an der Alpspitze“ von Irmgard Braun

Ihr Leben ist ziemlich perfekt: Seit einem Jahr ist Jana mit Bruno verheiratet. Durch ihn hat sie die Berge kennengelernt, inzwischen klettert sie begeistert. Zwar arbeitet sie weiterhin als Grafikerin, doch sein Erfolg als Geschäftsmann ermöglicht es ihr, häufig ihrer Leidenschaft nachzugehen.

PANORAMA

150 Jahre DAV: Erste Infos zum Jubiläumsjahr 2019 (c) Deutscher Alpenverein

Drei große DAV-Themen für 2019: Mountainbike, #climbtotokyo, #unserealpen

Für den DAV steht das Jahr 2019 ganz im Zeichen des seines 150. Geburtstages. Große anstehende Themen gibt es darüber hinaus freilich trotzdem. In den Bereichen Mountainbiken, Wettkampfklettern und Naturschutz hat der DAV bereits im letzten Jahr große Projekte und Kampagnen ins Leben gerufen, die in diesem Jahr fortgesetzt werden.