Imst

Imst

Richtiges Verhalten am Berg: SAAC hat noch 3 Termine im Herbst (c) SAAC

Sommer wie Winter üben die Berge ihre Anziehungskraft aus. Dass bei Sport- und Freizeitaktivitäten einige hundert oder tausend Höhenmeter über dem Meeresspiegel immer wieder falsches Verhalten an den Tag gelegt wird, zeigt leider die Unfallstatistik.

Magdalena Röck beim Leadweltcup 2016 in Imst (c) KVÖ/Wilhelm

25 Tage vor dem Beginn der Kletter-Weltmeisterschaften in Paris (14.-18.09.16) präsentierten sich Österreichs Kletterasse beim Heimweltcup im Kletterzentrum Imst in Topform.

Susi Knabl (c) Archiv Knabl

Am 07.07.2016 ist die langjährige österreichische IFSC Schiedsrichterin und gute Seele des Kletterzentrums Imst, Susi Knabl, im Kreise ihrer Familie an Krebs verstorben. Die Beerdigung fand am 09.07.2016 in Imst statt.

Lead European Youth Cup 2016 in Imst (c) KVÖ/Heiko Wilhelm

Das Kletterzentrum Imst erwies sich am vergangenen Wochenende einmal mehr als idealer Austragungsort für einen internationalen Kletter-Nachwuchsbewerb: Am 28. und 29. Mai fand der einzige European Youth Cup (U16, U18, U20) in der Disziplin Lead für die heurige Saison statt.

Kletterweltcup 2015 in Imst: Jakob Schubert und Jessica Pilz klettern aufs Podest (c) Elias Holzknecht

Mit zwei österreichischen Podestplätzen endete Samstagabend der Vorstieg-Weltcup in Imst. Bei den Herren kletterte Jakob Schubert nach einem tollen Fight auf Platz Zwei hinter dem Franzosen Romain Desgranges, der sich im Alter von 32 Jahren über seinen ersten Weltcupsieg freuen durfte.

Vorschau Kletterweltcup 2015 in Imst: Vorfreude und Erwartungen sind bei Österreichs (c) Elias Holzknecht

Während Jakob Schubert um seinen ersten Weltcupsieg im Lead vor heimischem Publikum klettert, will Youngster Jessica Pilz ihren aktuellen Erfolgslauf auch im Tiroler Oberland nicht abreißen lassen und erneut in der Weltspitze mitmischen.

Magdalena Röck klettert zu Vorstiegs-Gold beim Heimweltcup in Imst

Zwei Premieren und insgesamt drei Medaillen für Österreichs Seilkletterer krönten Samstagabend (02.08.2014) die Kletterheimspiele beim IFSC Lead-Weltcup in Imst: Während Magdalena Röck den ersten Sieg ihrer Karriere vor heimischem Publikum feierte erweiterten Jessica Pilz und Jakob Schubert die Rot-Weiß-Rote Medaillensammlung um zweimal Bronze!

IFSC Leadweltcup 2014: Große Ziele beim Heimspiel am Imster Sonnendeck

Zwei Tage vor dem zweiten Heimweltcup der Saison (01.-02.08.2014) präsentieren sich Österreichs Kletterasse hochmotiviert: Während Gesamtweltcupführer Jakob Schubert um seinen ersten Lead-Sieg vor heimischem Publikum klettert will Saison-Durchstarterin Magdalena Röck ihren Erfolgslauf mit dreimal Silber in drei Bewerben auch im Tiroler Oberland nicht abreißen lassen.

Kletterweltcup 2013 in Imst: Jakob Schubert klettert hauchdünn am Heimsieg vorbei

Spannender hätte die Entscheidung im Herrenbewerb des IFSC Lead Weltcup in Imst kaum sein können. Weltmeister Jakob Schubert gelang mit einer bärenstarken Leistung im Finale die angesagte Aufholjagd und so schob er sich vom fünften Halbfinalrang noch auf den zweiten Endrang nach vorne. Der erhoffte Heimsieg blieb Schubert, der die selbe Höhe wie Sieger Sachi Amma erreichte, nur aufgrund der schlechteren Vorrundenplatzierung verwehrt.

Vorschau Kletterweltcup 2013 in Imst: Jakob Schubert will den Schwung der World Games mitnehmen

Bereits zum 10. Mal gastiert der IFSC Kletterweltcup am zweiten August- Wochenende in Imst im Tiroler Oberland. Die 10. Auflage des Weltcup-Klassikers verspricht wieder einmal Spannung pur. Österreichs Kletterasse rund um Jakob Schubert, Magdalena Röck und Katharina Posch werden alles daran setzen die ersten Podiumsplätze der laufenden Weltcupsaison in der Disziplin Vorstieg einzufahren. Insbesondere Weltmeister Schubert will den Schwung der erfolgreichen World-Games-Teilnahme nutzen und im Gesamtweltcup Boden gut machen.

SOCIAL MEDIA

TIPP DER REDAKTION

Leadweltcup 2017 in Kranj: Jakob Schubert feiert 18. Weltcupsieg (c) Shinta Ozawa

Am 11. und 12.11.17 stand das Saisonfinale im Lead Weltcup 2017 in Kranj (SLO) an. Jakob Schubert dominierte den ganzen Bewerb und gewann souverän jede Runde. Im Finale kletterte er als einziger zum Top und sicherte sich so den Sieg. Es war sein 18. Weltcupsieg.