Cerro Torre

Cerro Torre

Roger Schaeli und Friedrich Maderer erfolgreich am Cerro Torre (c) Schaeli, Maderer

Der Schweizer Alpinist Roger Schaeli konnte vom 4. bis 5. Februar 2016 zusammen mit Seilpartner Friedrich Maderer über die Südostkante des Cerro Torre in Patagonien den Gipfel "by fair means" erreichen. Der Cerro Torre gilt als einer der herausfordernsten und schwierigsten Berge der Welt.

Cerro Torre Südostrippe by fair means (c) Silvan Schüpbach, Matteo Della Bordella

Vom 29.01. bis 31.01.2016 konnten Silvan Schüpbach und Matteo Della Bordella die vierte Begehung by fair means - also ohne die nun entfernten Kompressor Bohrhaken - der Cerro Torre Südostrippe für sich verbuchen.

Markus Pucher: Abenteuerliche Winterexpedition am Cerro Torre (c) Archiv Markus Pucher

Markus Pucher unternahm nach seiner erfolgreichen Sommersolobegehung des 3.128 Meter hohen Cerro Torre 2013 in knapp 6 Stunden und in gut zwölf Stunden im Jahr 2014 bei Schneesturm jetzt den Versuch diese Herausforderung auch im patagonischen Winter zu meistern.

Cerro Torre expedition with Thomas Huber, Andi Schnarf and Tommy Aguila (c) adidas Outdoor

Follow climbing legend Thomas Huber together with his teammates Andi Schnarf and Tommy Aguilo trying to succeed in the traverse of the Torre group in Patagonia. For more than 10 years Thomas tried to climb all peaks in a row.

Christina Huber und Caroline North auf dem Gipfel des Cerro Torre (c) Caroline North

Die Marmot PRO Athletin Christina Huber aus Garmisch-Partenkirchen und die Mammut Athletin Caroline North haben sich Ende Februar 2015 auf der Via dei Ragni Route die erste freie Begehung einer reinen Frauenseilschaft am Cerro Torre gesichert.

Markus Pucher free solo auf den Cerro Torre (c) Berghaus

Am 27. Dezember 2014 bezwang Berghaus-Athlet Markus Pucher trotz heftigen Schneesturms die Westwand des Cerro Torres free solo und stand nach gut zwölf Stunden auf dem Gipfel des 3.128 Meter hohen Berges in den patagonischen Anden.

Das 20. Filmfest St. Anton feiert seine Gewinner

Traditionell endete das Filmfest St. Anton am Samstag, den 30.8.2014 mit der Verleihung des von den Arlberger Bergbahnen gestifteten und mit 4.000 Euro dotierten Filmfest-Preises.

[VIDEO] Cerro Torre: A Snowballs Chance in Hell (Trailer)

After more than three years of trying, David finally realised his dream of becoming the first person to free climb the infamous Compressor Route on Patagonia's Cerro Torre. The 22-year-old conquered the east face of the 3,128m-high mountain using only mobile devices to secure his route after bolts from a previous attempt had been removed.

Weltpremiere des Films "Cerro Torre - A snowball's chance in hell" in San Sebastian

Am vergangen Freitag gipfelte die erste freie Begehung der Südostkante des Cerro Torre durch David Lama und Peter Ortner in einer umjubelten Filmpremiere auf dem Filmfestival in San Sebastian/Spanien. Dort wurde der Dokumentarfilm - "Cerro Torre - A Snowballs Chance in Hell" - über die Begehung erstmals einem begeisterten Publikum von 2.500 Besuchern präsentiert.

[VIDEO] Lachen und Weinen in Patagonien

Im November 2011 durften sechs ausgesuchte Bergsteiger ihren Traum vom Klettern in Patagonien erfüllen. Für die drei Seilschaften mit Klara & Georg, Laura & Thomas sowie Fritz & Korbinian war dies eine echte Herausforderung - es wurde die Reise ihres Lebens.

SOCIAL MEDIA

TIPP DER REDAKTION

Jakob Schubert auf dem Weg zu seinem ersten Weltcup-Sieg 2017 (c) KVÖ/Heiko Wilhelm

In der Wiege des Wettkampfkletterns schlugen die österreichischen Kletter-Asse im Leadweltcup zu: Jakob Schubert eroberte vor dem tschechischen Spitzenkletterer Adam Ondra in Arco seinen ersten Weltcupsieg in dieser Saison.