Bernd Arnold

Bernd Arnold

Bernd Arnold (c) Helmut Schulze

Im Vorfeld der Fotoausstellung auf der Festung Königstein anlässlich seines 70. Geburtstags spricht der sächsische Ausnahmekletterer über seine ersten Felserlebnisse als Kind, seine beispiellose Leistungsexplosion in den engen Grenzen des Eisernen Vorhangs - und übers Loslassen im Alter.

Anlässlich seines 70. Geburtstags widmet die Festung Königstein dem ostdeutschen Kletteridol Bernd Arnold zum Auftakt des Outdoor-Festivals FESTUNG AKTIV! 2017 und im Rahmen der 2. Sächsischen Outdoor-Fototage eine einzigartige Ausstellung.

Biwak in der Wand: Heinz Zak (links) und Adam Ondra im Portaledge in der Route 'Dawn Wall' am El Capitan. (c) Heinz Zak

Bergsichten 2017 wird ein Fest der großen Stars: Der Tscheche Adam Ondra, derzeit weltbester Kletterer und Top-Fotograf Heinz Zak in der schwierigsten Wand der Erde. Extrembergsteigerin Ines Papert im Kampf zwischen Sturm und Stille. Klettergenie Bernd Arnold über sein Leben am Limit.

Neuer Dokumentarfilm über das Elbsandsteingebirge von Stefan Glowacz (c) Holger Heuber

Stefan Glowacz begibt sich mit der Kletterlegende Bernd Arnold in diese ganz besonderen Felsen der Sächsischen Schweiz. Stefan trifft aber auch andere Menschen dieser Region, die die einzigartige Landschaft für ihre Leidenschaften nutzen.

[VIDEO] Seele aus Stein - Soul of Stone

Bernd Arnold, the iconic barefoot climber, has logged over 980 first ascents in his 67 years. Now facing the phase of decline, he reflects on the power of psyche in overcoming fear.

[VIDEO] Echte Elbsandsteiner: Bernd Arnold - Wege nach Innen

Aus der Reihe "Echte Elbsandsteiner" des YouTube Channels der Sächsischen Schweiz nun das zweite Video mit der Kletter-Koryphäe Bernd Arnold: Unterwegs im Elbsandsteingebirge.

SOCIAL MEDIA

TIPP DER REDAKTION

Leadweltcup 2017 in Kranj: Jakob Schubert feiert 18. Weltcupsieg (c) Shinta Ozawa

Am 11. und 12.11.17 stand das Saisonfinale im Lead Weltcup 2017 in Kranj (SLO) an. Jakob Schubert dominierte den ganzen Bewerb und gewann souverän jede Runde. Im Finale kletterte er als einziger zum Top und sicherte sich so den Sieg. Es war sein 18. Weltcupsieg.