David Göttler

David Göttler

Hervé Barmasse und David Göttler am Shishapangma (c) The North Face

David Göttler aus Deutschland und der Italiener Hervé Barmasse sind im Basecamp des 8.026 Meter hohen Shishapangma angekommen. Im Mai will das Duo den 14. höchsten Gipfel der Welt über eine bisher unbestiegene Route im alpinen Stil besteigen.

Freude bei Andreas Hammerstingl und Josef Pfnür auf einem Gipfel in Kirgisistan. (c) DAV/David Göttler

Den fünf jungen Männern des DAV-Expeditionskaders gelang im September eine äußerst erfolgreiche Abschlussexpedition nach Zentralasien. Dort konnten die Früchte von zweieinhalb Jahren fundierter Ausbildung und intensivem Training im Rahmen des DAV-Expeditionskaders geerntet werden.

Expeditionsabbruch: Winterbesteigung des Nanga Parbat bleibt fürs Erste nur ein Traum

Die The North Face Athleten Simone Moro und David Göttler brechen italienisch-deutsche Winterexpedition ab und kehren nach Hause zurück. Simone Moro (ITA) und David Göttler (GER) waren im Dezember nach Pakistan aufgebrochen, um als erste Bergsteiger überhaupt den Gipfel des Nanga Parbat (8.125 m) im Winter zu besteigen.

The North Face startet 2014 erneute Winterbesteigung des Nanga Parbat

Simone Moro (ITA) und David Göttler (GER) werden gegen Dauerfrost von -40 Grad und extreme Bedingungen kämpfen müssen, um als erste Höhenbergsteiger den Gipfel des Nanga Parbat (8.125 m) im Winter zu besteigen.

David Göttler am 8.485 Meter hohen Makalu erfolgreich

David Göttler hat gemeinsam mit seinem Team den Gipfel des Makalu erreicht. Anfang April war die Crew nach Nepal aufgebrochen, am 21. Mai erreichte die fünfköpfige Mannschaft den Gipfel. Mit 8.485 Metern gilt der östlich des Mount Everest gelegene Makalu als fünfthöchster Berg der Welt.

David Göttler besteigt den 7.861 m hohen Nuptse

Kurzfristig schloss sich Göttler im April der Expedition von Gerlinde Kaltenbrunner und Ralf Dujmovits an, nachdem seine ursprünglich geplante Expedition zum Makalu aufgrund der Verletzung eines Teamkollegen abgebrochen wurde. Göttler, Kaltenbrunner und Dujmovits waren bereits Anfang April in Kathmandu gelandet.

SOCIAL MEDIA

TIPP DER REDAKTION

Leadweltcup 2017 in Kranj: Jakob Schubert feiert 18. Weltcupsieg (c) Shinta Ozawa

Am 11. und 12.11.17 stand das Saisonfinale im Lead Weltcup 2017 in Kranj (SLO) an. Jakob Schubert dominierte den ganzen Bewerb und gewann souverän jede Runde. Im Finale kletterte er als einziger zum Top und sicherte sich so den Sieg. Es war sein 18. Weltcupsieg.