Heiko Queitsch

Heiko Queitsch

Das Video von André Behr ist ein Zusammenschnitt von fränkischen Boulderaktivitäten der letzten zwei Jahre. Der Charakter der gefilmten Boulder reicht hierbei von athletischer Dachkletterei bis zu "Mikrogriff Drescherei".

Petra und Heiko Queitsch bouldern im spanischen Albarracin

Petra und Heiko Queitsch verbrachten Ende 2014, 3 Wochen im Spanischen Bouldergebiet "Albarracin". Für uns eines der besten Bouldergebiete in Europa das wir bis jetzt besucht haben. Der nahezu perfekte Sandstein, die Blöcke in den Pinienwäldern und die dazugehörende Landschaft machen es zu einem perfekten Boulderspot.

[VIDEO] Der DAV Jugendkader Bayern bouldert in Ticino

Der DAV Jugendkader Bayern war vor kurzem für eine Woche zum Bouldern in Ticino unterwegs. Im Video sind die folgenden Boulder dokumentiert: "Borderline" fb 7a, "Microkosmus" fb 7a+, "Vasco de Gama Variante" fb 7a+, "Schlonziges Wiener Schmankerl" fb 8a, "Komilator" fb 7c, "Läckerli Crack standing start" fb 7a, "La Croisette" fb 6b, "Cave of the Wolf" fb 7b+ und "We transfer" fb 7a+.

[VIDEO] Teneriffa Bouldering Part 2

Petra Müller und Heiko Queitsch entflohen dieses Jahr dem tristen deutschen Winter und verbrachten im Januar knapp 3 Wochen auf der Kanarischen Insel Teneriffa. Neben der traumhaft schönen landschaftlichen Vielfalt und den bereits etwas bekannteren Sportklettergebieten hat die kanarische Insel großes Potential an Bouldern bester Gesteinsqualität zu bieten.

[VIDEO] Teneriffa Bouldering Part 1

Petra Müller und Heiko Queitsch entflohen dieses Jahr dem tristen deutschen Winter und verbrachten im Januar knapp 3 Wochen auf der Kanarischen Insel Teneriffa. Neben der traumhaft schönen landschaftlichen Vielfalt und den bereits etwas bekannteren Sportklettergebieten hat die kanarische Insel großes Potential an Bouldern bester Gesteinsqualität zu bieten.

[VIDEO] Heiko Queitsch in "Direct Roof Line" im Frankenjura

Heiko Queitsch bei der "Erstbegehung" von "Direct Roof Line" (2013) - einer Verlängerung von "Spiel des Lebens" aus dem Jahr 2000 und des rechten Ausstiegs "Right Roof Line" (2013).

[VIDEO] Nice And Bad Moments von Heiko Queitsch

Dass Freud und Leid speziell beim Klettern oftmals sehr nahe beieinander liegen, ist ja nichts Neues mehr. Im Video von Heiko Queitsch über "schöne" und "schlimme" Momente beim Bouldern in der Schweiz wird diese Binsenweiskeit bis zu bitteren Ende ausgereizt. Heiko war nach einer dreimonatiger Zwangspause aufgrund einer gebrochenen Hand endlich wieder voll motiviert am Fels unterwegs, bis... nun - ich möchte nicht zuviel verraten - nur so viel: Auch Spotter leben gefährlich!

[VIDEO] Heiko Queitsch und Freunde beim Bouldern in Fontainebleau

Heiko Queitsch, der fränkischen Lokalmatador, war mal wieder mit ein paar Freunden zum Bouldern im französischen Fontainebleau unterwegs und hat daraus - wieder einmal - ein langes und vor allem sehr sehenswertes Video zusammengestellt. Neben der reinen "Action" kommt auch das drumherum nicht zu kurz. Enjoy!

[VIDEO] Greenpointing and Trad in the Frankenjura

The term redpoint or rotpunkt originated in the Frankenjura and is now used at sport climbing crags around the world. What is meant by greenpointing a route is probably a lot less familiar to climbers. It's used on the Bavarian limestone crags to describe climbing an existing bolted route without clipping the bolts, simply relying on trad gear, such as nuts and cams, for protection.

[VIDEO] Erste Clean Begehung von "Chasin' the Trane" (9)

Heiko Queitsch gelingt in diesem Video die erste Begehung von "Chasin' the Trane" (9) in der Fränkischen Schweiz bei der nur mobile Sicherungsgeräte verwendet wurden. Dass diese im Zweifel auch einen Sturz halten, demonstriert Heiko unfreiwillig bereits am Anfang des Videos. Dennoch ist dies sicherlich nicht zur Nachahmung empfohlen...

SOCIAL MEDIA

TIPP DER REDAKTION

Moritz Hans beim BWC München 2016. Foto: DAV/Marco Kost

In einer Woche findet der Boulderweltcup München statt. Nicht nur für die zahllosen Helfer beginnt deshalb nun die heiße Phase des Aufbaus, auch die deutschen Athleten befinden sich mittlerweile im Trainings-Endspurt.