Markus Pucher

Markus Pucher

Markus Pucher: Abenteuerliche Winterexpedition am Cerro Torre (c) Archiv Markus Pucher

Markus Pucher unternahm nach seiner erfolgreichen Sommersolobegehung des 3.128 Meter hohen Cerro Torre 2013 in knapp 6 Stunden und in gut zwölf Stunden im Jahr 2014 bei Schneesturm jetzt den Versuch diese Herausforderung auch im patagonischen Winter zu meistern.

SOCIAL MEDIA

TIPP DER REDAKTION

Boulderweltcup 2018 Finale im Münchner Olympiastadion

Nur noch wenige Tage, dann kämpfen die besten Kletterinnen und Kletterer der Welt im Münchner Olympiastadion um den Tagessieg beim Boulderweltcup München - und um wertvolle letzte Punkte für das Gesamtranking. Das Mega-Event lockt jedes Jahr tausende Zuschauerinnen und Zuschauer ins Stadion und vor die Bildschirme.