Vittorio Messini

Vittorio Messini

Simon Gietl und Vittorio Messini (c) Archiv Gietl, Messini

Simon Gietl und Vittorio Messini hatten es alles andere als einfach, ihr Projekt North3 - drei Nordwände über technisch anspruchsvolle Routen, 7.300 Höhenmeter, 363 Kilometer zu Fuß und per Rennrad - by fair means - umzusetzen. Gestartet ist die bewährte Seilschaft in Sulden am 27. Mai um 19 Uhr.

Neue Mixed-Route von Simon Gietl und Vittorio Messini (c) Damiano Levati

SALEWA Athlet Simon Gietl (IT) und Vittorio Messini (AT) konnten Ende Januar 2018, in drei Tagen, eine neue, bohrhakenfreie Route am Rastentalfall erstbegehen. Die Route mit 5 Seillängen verläuft links des Mixedklassikers "Crazy Diamond" und wird in der Schwierigkeit mit bis zu M9 bewertet.

SOCIAL MEDIA

TIPP DER REDAKTION

Boulderweltcup 2018 Finale im Münchner Olympiastadion

Nur noch wenige Tage, dann kämpfen die besten Kletterinnen und Kletterer der Welt im Münchner Olympiastadion um den Tagessieg beim Boulderweltcup München - und um wertvolle letzte Punkte für das Gesamtranking. Das Mega-Event lockt jedes Jahr tausende Zuschauerinnen und Zuschauer ins Stadion und vor die Bildschirme.