Asia Outdoor 2012: Neue Rekorde im Visier

Wenn am 26. Juli 2012 die siebte Asia Outdoor ihre Tore öffnet, werden 540 Aussteller auf einer Ausstellungsfläche von 48 000 qm erwartet. Bereits zum zweiten Mal findet die Asia Outdoor in Kooperation mit der asia bike statt.

Asia Outdoor 2012: Neue Rekorde im Visier Hier belegen 230 Bike-Aussteller 24 000 qm. Gemeinsam bietet das Messe-Doppel den Vorteil, dass mit nur einem Ticket beide Veranstaltungen besucht werden können. Die Veranstalter (German Messe LTD / Messe Friedrichshafen und ihr Co-Partner in Nanjing) erwarten einen neuen Rekord von insgesamt 40 000 Besuchern (im Vergleich 2011: 31 137).

"Mit dieser Entwicklung sind wir auf dem Weg, weltweit die Nummer drei unter den Outdoor-Messen zu werden", so Knut Jaeger, Chairman der Messen, anlässlich eines Treffens mit dem Bürgermeister von Nanjing Ende Mai. Die Asia Outdoor war im Jahr 1996 die erste echte internationale Messe in der alten Kaiserstadt Nanjing und erfreut sich der besonderen Unterstützung der lokalen Behörden.Mit seinen acht Millionen Einwohnern ist Nanjing die Hauptstadt der Jiangsu Provinz, nach Guangdong die zweitgrößte Export-Provinz Chinas. Damit der Asia Outdoor in Zukunft nicht der Platz ausgeht, hat die Stadtregierung von Nanjing den Bau von drei neuen Messehallen bis 2014 beschlossen.

Die Asia Outdoor hat sich zum größten Branchentreff in der Volksrepublik entwickelt – ein Pflichttermin, selbst für Outdoor-Händler aus den entferntesten Provinzen des Landes. Sie ist so erfolgreich, dass auch immer mehr Aussteller und Besucher aus Europa und Amerika Ende Juli den Weg nach Nanjing finden. "Wer in China verkaufen will, muss sich dort auch sehen lassen", meint Klaus Wellmann, Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen.

2012 hat die Asia Outdoor auch interessante internationale Neuzugänge zu vermelden. Erstmals mit an Bord sind Firmen wie Beal, Boreal, Black Diamond, Climbing Technology, Dolomite, Edelweiss, Mountain Smith, Sigg, Outdoor Research, Trangia, Vasque oder Zeiss. Auch das Rahmenprogramm der Messe hat sich weiter entwickelt. Forum-Diskussionen, Modenschauen, Kletter-Wettbewerbe sowie Trainingskurse für Händler und Verkäufer im Mountain Village sind ebenso im Programm wie Slakline-Kurse. Neuheit in diesem Jahr: Eine beinah echt wirkende "Eiskletterwand" aus Kunststoff.   
Mit Spannung erwartet: Neue Zahlen zum Chinesischen Outdoor-Markt

Gute Zahlen vom Chinesischen Outdoor-Markt ist man seit zehn Jahren gewohnt. "Zuwächse von 20 bis 25 Prozent im Schnitt klingen fast schon normal", bilanziert Knut Jaeger. Die spannende Frage, die in China diskutiert wird lautet: Wann wird sich der Markt nach den Boomjahren mal abkühlen, ähnlich wie es bereits beim Sportmarkt geschehen ist? Mit großem Interesse werden deshalb die Ergebnisse der Markuntersuchung 2011/12 erwartet. Die Zahlen werden erstmals auf der Leitmesse OutDoor in Friedrichshafen am dritten Messetag präsentiert (14. Juli 2012, 14 Uhr, Konferenzraum Schweiz). Erstmals enthalt die Studie, (eine Gemeinschaftsarbeit der Universität Nanjing sowie einem Experten-Team in Kooperation mit der Beijing German Messe LTD) Daten zum Verbraucherverhalten der Outdoor-Konsumenten in China.

Kombiniert wird das Forum mit Vorträgen zu den Themen "Produkt- und Markenrecht in China" sowie "Firmen-Gründung" und Registrierung einer Firma in China". Referent ist Willie Liu, Fachanwalt für Markenrecht und Firmenregistrierungen, in Shanghai.

Die siebte Asia Outdoor findet vom 26. bis 29. Juli 2012 statt. Weitere Informationen unter: www.asian-outdoor.com.