Dutch Mountain Film Festivals 2014 – Fotoausstellung

Das DMFF, das jährlich in Heerlen in den Niederlanden stattfindet, zieht Besucher aus den Niederlanden, Belgien und Deutschland. Neben spannenden, schönen, bewegenden, künstlerischen, humorvollen und inspirierenden Filmen rund um die "Berge", gibt es auch diesmal ein volles Rahmenprogramm mit Ausstellungen, Performances und sportlichen Aktivitäten.

DMFF Fotoausstellung

Während des vierten Dutch Mountain Film Festivals, das am 08. Februar 2014 im niederländischen Heerlen stattfindet, wird eine Auswahl von Werken von drei professionellen Bergfotografen gezeigt. Das eindrucksvolle Bildmaterial der Fotografen, das jeweilig ein eigenes Thema behandelt, kann während des gesamten Festivals auf drei großen B&O Bildschirmen im Festivalzentrum, dem Foyer des Parkstad Limburg Theaters in Heerlen bewundert werden.  

Die während des DMFF #4 ausstellenden Fotografen wurden auch in diesem Jahr wieder von Fotokurator Paul Lahaye ausgewählt.DMFF Bergrettung (c) Menno Boermans

Thema: Bergrettung
Menno Boermans
Niederlande, wohnhaft in den Schweizer Alpen
www.mennoboermans.com

Bereits während seines Studiums an der Foto Academie in Amsterdam begann Menno Boermans seine Karriere als Fotojournalist bei der niederländischen Tageszeitung Het Parool. Unter Begleitung der scharfen Augen erfahrener Fotografen wie Wubbo de Jong und Joost van den Broek eignetet er sich meisterhaft die Kunst zu "Geschichten mittels Bildern zu erzählen".

Menno Boermans klettert und fährt auf Skiern zu den schönsten Orten der Erde um diese in Auftrag von o.a. National Geographic Magazine, National Geographic Traveler, Mammut und dem 360-graden Magazine, der Zeitschrift der niederländischen Outdoor-Sport-Geschäftskette "Bever" mit seiner Kamera festzulegen und ihre Geschichten zu erzählen. "Fotografie ist für mich eine Art und Weise um Gefühle zu äußern", erklärt Boermans. "Ich will ein bestimmtes Gefühl, eine Geschichte, meine Sichtweise erzählen und rüberbringen. Daher auch meine Vorliebe für sprechende Fotos, die das Herz des Betrachters berühren. Ich entscheide mich lieber für Fotos, die notfalls ein bisschen unscharf sind, als für ein perfekt inszeniertes und ausgelichtetes Bild, das mich kalt lässt. Der Betrachter muss beim Anblick meines Fotos getroffen werden. "

In 2008 zog Boermans in die Schweiz und arbeitet dort freiberuflich als Rettungshelfer. In Amerika ließ er sich zum "Wilderness Emergency Medical Technician" und "Paramedic" ausbilden und zertifizierte sich beim Alpine Rescue Center des Schweizer Rettungsdienstes Air Zermatt in allen Kategorien. Er ist Bergretter im Schweizer Kanton Wallis und war einer der zwei Europäer des Rettungsteams Denali Rescue das sich auf dem Mt. McKinley in Alaska befindet. Boermans kombiniert seine Fotografie gerne und oft mit seiner Rettungsarbeit.

"Drei Jahre lang habe ich in der Alaska als Rettungshelfer gearbeitet. Auch in der Alaska war meine Kamera immer an meiner Seite, was eine Reportage in National Geographic zur Folge hatte. Dies gilt auch für die Action-Fotos von Air Zermatt. "Da ich weiß, wie man sicher in, um und unter einem Hubschrauber arbeitet, vertrauen mir die Piloten mehr als einem außenstehenden Fotografen. Deshalb bin ich in der Lage Fotos zu machen, die von innenheraus die Arbeitsrealität des Bergretters erzählen." DMFF: Draußen (c) Sam Van Brempt

Thema: Draußen, unsere Komfortzone
Sam Van Brempt
Belgien, wohnhaft in Antwerpen
www.itsaplayground.com

Sam Van Brempt ist ein belgischer Bergsteiger, Fotograf und Kinematograph. Seine wachsende Erfahrung auf dem alpinen Gebiet ermöglicht es ihm eine Welt zu entdecken, die nur wenigen vorbehalten ist und mit der nur einzelne in Kontakt kommen. Kälte, Risikos, Erschöpfung, Angst, Unannehmlichkeiten, Schwierigkeiten, Einsamkeit und andere Entbehrungen sind die Faktoren, die den Bergsport intensiv und einzigartig machen. In der Auseinandersetzung mit diesen Elementen wird Van Brempt gezwungen seine vertraute Komfortzone hinter sich zu lassen und aus ihr herauszutreten. Hierdurch lernt er sich selber kennen und begreifen. Für Van Brempt ist es ein fortwährendes Abtasten seiner mentalen und körperlichen Grenzen und versucht er diese immer wieder, wenn möglich zu verlegen.

Van Brempt zeigt während DMFF#4 eine Fotoserie, die weit entfernt von der uns bekannten Lebenswelt geschossen ist. Action, der öde und verlassene Charakter der Berge, der Einsatz und das Engagement seiner Partner; dies alles gehört zu Van Brempt's Realität. Seine Bilder laden zu einem Ausflug ein, einem visuellen Abenteuer im Kopfe eines Bergsteigers, wobei der Betrachter zugleich zum Reflektieren angeregt wird. Nicht nur lässt Van Brempt in seiner Fotoserie den Zuschauer Teil haben an seiner Wirklichkeit, dieser wird auch zum Nachdenken gezwungen über das Angehen von Herausforderungen, die Suche nach einem selber und nach Träumen und Zielen. Die Fotos erzählen das "Warum" des intensiven Bergsports mit all seinen extremen Facetten und Umständen.

Während des Filmfestivals wird ebenfalls Van Brempts Film "Attempt to succeed" (2013) gezeigt. "Attempt to succeed" handelt von seiner jüngsten Bergbesteigungen in Patagonien. DMFF Mountainbiken (c) Tommaso Prugnola

Thema: Mountainbiken
Tommaso Prugnola
Italien, wohnhaft in Sabbionara d'Avio – Trentino
www.tommasoprugnola.it

Schon in seiner Kindheit wurde deutlich, dass Prugnola ein künstlerisches und kreatives Talent ist. Nach seinem Studium am Art Institute Depero in Rovereto begann er sine Karriere als Graphikdesigner und Fotograf. Prugnolas größte Leidenschaft sind die Berge, in denen er gerne und oft klettert, wandert, Fahrrad fährt und auch fotografiert. In 2009 entschied er sich Mountainbike Führer zu werden. Seitdem hat er sich zu einem authentischen Sportfotografen entwickelt. Die umwerfende Umgebung des Gardasees, die Dolomiten und die Trentino Alpen stellen das Lieblingsdekor seiner Fotos da. Bei Prugnola wird die Natur gleichsam zu seinem Studio.

Prugnola verlässt sein Haus niemals ohne seine Kamera. Er beherrscht es den richtigen Moment mit seiner Kamera zu fangen und lässt, sei es mit Fotos von Mountainbikern, die einen Abhang herunterrasen oder mit Fotos von anderen Abenteurern in den Bergen, in seinen Fotos die Zeit stillstehen. Neben seiner Aktivitäten als Fotograf ist Prugnola auch ein talentvoller Videofilmer. Während des Videowettbewerbes des MTB-Forums in Italien erzielte er mit seinem Video "2012" den fünften Platz.

Untenstehende Fotografen und Themas gingen Menno, Sam und Tommaso voraus:
Hall of Fame DMFF Fotoausstellung: Roland Bekendam (NL) Alpinismus, Irmo Keizer (NL) Mountainbiken, Thomas Schermer (D) Sportklettern, Werner van Steen (B) Natur und Landschaft, Kamil Tamiola (P/NL) Alpinismus und Dominic Verhulst (B) Über dem Polarkreis.