Freier Eintritt zur großen (Berg-)Freiheit: Die Alpine Arc'ademy Movie Night

Warum steigen Menschen auf Berge? Durch welche Höhen und Tiefen muss man, um Projekte wie Nina Caprez zu klettern? Die Alpine Arc'ademy Movie Night am 15. Juni bietet Gelegenheit, zusammen mit einer gleich gesinnten Menge die emotionalen und sportlichen Höhenflüge und Abgründe des Bergsports zu feiern.

Die Alpine Arc'ademy Movie Night Die Alpine Arc'ademy ist ein Wochenende, vollgepackt mit Workshops rund um's Klettern und Bergsteigen für Jedermann – jährlich abgehalten in Chamonix, umgeben von 4000ern. Veranstalter der Arc'ademy ist ARC'TERYX, ein Bergsportausrüster aus North Vancouver, der Metropole am Fuße der Rocky Mountains.

Bei diesem einzigartigen Event können Bergsport-Einsteiger ebenso wie Fortgeschrittene unter Anleitung von international bekannten Alpinisten und Profi-Bergführern der Compagnie des Guides aus vielen verschiedenen Schulungsangeboten wählen, und dabei die neueste Ausrüstung testen.

Die Kletterstars sind aber nicht nur in Chamonix, um andere zu schulen – sie teilen ihre Erfahrungen auch mit Hilfe ihrer Filme. Die "Arc'ademy Alpine Movie Night" ist ein Abend voller Bergsportfilme – kostenlos und offen für jedermann, nicht nur für die Teilnehmer der Arc'ademy Workshops.

Der international bekannte Eiskletterer Will Gadd zeigt seinen Film "Hunlen Falls" über seine Begehung des 300 Meter hohen Hunlen Eisfalls am Turner Lake, dem höchsten gefrorenen Wasserfall in Kanada (Trailer unter: www.alpinearcademy.com/alpine-movie-night). Gadd beschreibt seine Sicht des Bergsports so, "Bergsteigen gibt den Menschen ein besseres Befühl für die Natur und für sie selbst. Aber vor allem hat jeder die Freiheit, in die Berge zu gehen egal auf welchem sportlichen Niveau. Klettern ist für mich Freiheit."

Die Schweizer Kletterin Nina Caprez hat sich mit ihrer spektakulären weiblichen Erstbegehung der Silbergeier Route im Rätikon in die Bücher der Alpingeschichte eingeschrieben. Ihr Film über dieses Projekt wird ebenfalls während der Movie Night an der Talstation der Aiguille du Midi Gondel gezeigt. Nina freut sich sehr auf den Event: "Schon im vergangenen Jahr hatten wir viel Spaß zusammen mit all den Teilnehmern – zusammen Klettern, Filme schauen, neue Leute kennen lernen… Nina Caprez wird zur Movie Night ihre Filmplakate signieren!Nina Caprez und Cedric Lachat in Silbergeier (8b+ MSL)

Neben dem klassischen Klettern in "Silbergeier" und dem Eisklettern in „Hunlen Falls" zeigt der Film "Holtanna" von Frank and Sam Beaugey Dalmat (der in Chamonix dabei sein wird) – eine Kombination von Bergsteigen und Base Jumping, was die Abstiegszeit deutlich verkürzt. (www.bit.ly/HoltannaTeaser)

Der Film "Le Théorème de la Peine" dagegen nimmt sich Zeit: 20 Tage wartete die Expedition auf ein Wetterfenster, um die 2000 m hohe Südwand des Latok. Zu klettern. Mathieu Maynadier ist ebenfalls in Chamonix, um seinen Film zu zeigen! (www.bit.ly/TheoremeTeaser) Nicht zuletzt zeigt Harald Philipp in seinem „Climax of Mountainbiking" seine persönliche Variante des Bergsports: Der Bike-Bergsteiger kämpft sich mit dem Fahrrad auf Gipfel von Berchtesgaden bis Zermatt, um sie dann herunterzufahren.

Zur Eröffnung des Abends versammelt sich die Community vorab zum Mountain Dinner: Samstag, 15.6. von 19 bis 20:00 h bietet sich die Chance, die alpinen Berühmtheiten persönlich kennen zu lernern, ihre Geschichten und Ideen zu hören und sich inspirieren lassen von dem, was sie am liebsten tun: Draußen sein.

Neue Bergkameradschaften warten darauf, geschlossen zu werden.