Neues beim Bergfestival IMS 2013

Die fünfte Ausgabe des Kiku. International Mountain Summit verspricht noch vielfältiger und beeindruckender zu werden. Beeindruckend ist allein schon die Gästeliste. Neben den bekannten Top-Alpinisten und Kletterern wie Reinhold Messner, Catherine Destivelle, Hansjörg Auer, Stefan Glowacz und David Lama, ist es den Organisatoren gelungen, Top-Manager, Extremsportler und Wissenschaftler nach Brixen zu holen.

Neues beim Bergfestival IMS 2013 Die erste Neuerung findet bereits am Eröffnungsabend im Rahmen der Diskussion "Mountain. Stories", am 17. Oktober um 20 Uhr statt. Es sprechen dabei keine Top-Alpinisten, sondern mit Herbert Henzler, Hubert Ilsanker und Rossana Podestà Menschen, die alle ihren eigenen persönlichen Berg leben. Als Manager, Enzianbrenner und Schauspielerin. Bis zum 22. Oktober wird wieder diskutiert, gewandert, präsentiert und kräftig abgeklettert im Forum Brixen.

Es wird zum ersten Mal der Alpenpioniere Award vergeben, Star-Philosoph Richard David Precht präsentiert seine Vortragspremiere zum Thema Risiko und bei Impuls-Gesprächen gehen die Besucher mit den Referenten auf Tuchfühlung. Zwei Festivalpremieren stehen ebenso auf dem IMS Programm, wie der erste IMS Walk Day – Wandertag auf die Plose am Sonntag 20. Oktober, an dem jeder teilnehmen kann, der möchte.

Die zwei IMS Organisatoren Markus Gaiser und Alex Ploner freuen sich auf die erste kleine Jubiläumsausgabe des IMS, der sich einmal mehr als Impulsgeber für die internationale Bergwelt beweisen kann. Das gesamte Programm mit knapp 100 Referenten und 35 Einzelveranstaltungen ist unter www.IMS.bz zu finden.