Vortragsreihe von Gerlinde Kaltenbrunner in der Schweiz

Zahlreiche Expeditionen führten Gerlinde Kaltenbrunner zurück zu den Wurzeln des Bergsteigens. Im kleinen Team, mit Minizelt und wenig Gepäck bricht sie zu den höchsten Bergen des Karakorum und Himalaya auf. Ohne Hochträger und ohne Zusatz-Sauerstoff. Leichtgewichtiges Bergsteigen: Rucksack auf und los!

Gerlinde Kaltenbrunner Getreu diesem Motto bestieg Gerlinde Kaltenbrunner mit David Göttler im Frühjahr 2012 den Nordpfeiler des Nuptse; während sich ihr Ehemann Ralf Dujmovits erneut am Mt. Everest ohne Flaschensauerstoff versuchte. Größer können Kontraste kaum sein: Am Nuptse Einsamkeit pur und unmittelbar nebenan Massenauflauf und fatale Folgen.

Die Besteigung des K2, des schwierigsten aller 8000er, bildet den zweiten Teil des Vortrags. Auf der chinesischen Seite des Berges gelang Gerlinde Kaltenbrunner 2011 in einem internationalen Miniteam im siebten Anlauf der Gipfel über den schwierigen Nordpfeiler.

Rückschläge sind fester Bestandteil dieser spannenden Unternehmungen. An Hand eines Expeditionsabbruchs am K2 und dessen Verarbeitung zeigt Kaltenbrunner, wie das Umkehren mit genügend Beharrlichkeit dennoch in Erfolg münden kann. Kletterreisen z.B. nach Thailand oder Papua Neuguinea erlauben dabei Rückzug zu sich selbst und Kräftesammeln für neue Versuche.

Die Zuschauer erwartet ein abwechslungsreicher Multivisions-Vortrag, der sie mit spannenden Bildern und Videosequenzen in die Welt der höchsten Berge, aber auch zu exotischeren Zielen wie der Carstensz Pyramide entführt.

Tourneeplan 2014

  • Bern 15.01.2014 National 19.30 Uhr
  • Basel 16.01.2014 Stadtcasino, Festsaal 19.30 Uhr
  • Landquart 17.01.2014 Forum im Ried 19.30 Uhr
  • Thun 18.01.2014 Burgsaal 19.30 Uhr
  • Zürich 20.01.2014 Volkshaus, Theatersaal 19.30 Uhr
  • Winterthur 21.01.2014 Römertor 19.30 Uhr
  • Jona 22.01.2014 Kreuz 19.30 Uhr
  • Cham 23.01.2014 Lorzensaal 19.30 Uhr
  • Buchs/AG 24.01.2014 Gemeindesaal 19.30 Uhr
  • Wil/SG 25.01.2014 Stadtsaal 19.30 Uhr

Über Gerlinde Kaltenbrunner

Gerlinde Kaltenbrunner, Jahrgang 1970, ist eine der besten und erfolgreichsten Höhenbergsteigerinnen der Welt. Ihr Interesse an Bergsteigen entdeckte sie schon in jungen Jahren. Ski-, Eis- und Klettertouren entwickelten sich zu ihrem Hauptinteresse, das sie neben ihrer beruflichen Ausbildung zur Krankenschwester in Wien mit ganzer Leidenschaft auslebte.

Ihr zunächst grösster Traum ging im Alter von 23 Jahren mit der Besteigung des Broad Peak Vorgipfels in Pakistan auf 8027 Metern Höhe in Erfüllung. Inzwischen hat Gerlinde Kaltenbrunner alle vierzehn Achttausender Hauptgipfel bestiegene. Mit der Besteigung des K2, des mit 8611 Metern zweithöchsten Berges der Erde, ist sie die erste Frau, die sämtliche Achttausendergipfel ohne Zuhilfenahme von künstlichem Sauerstoff erreicht hat.

Ihr Lebenspartner Ralf Dujmovits zählt mit über 40 Expeditionen zu den erfahrensten Höhenbergsteigern und Bergführern weltweit. Er ist der erste Deutsche, der alle Achtausender bestieg. Seit 2004 begehen sie gemeinsam ihre Höhenbergtouren.

8000er
1994 Broad Peak (8.027 m)
1998 Cho Oyu (8.188 m)
2000 Zentralgipfel des Shishapangma (8.027 m)
2001 Makalu (8.463 m)
2003 Nanga Parbat (8.125 m)
2004 Annapurna (8.091 m) + Gasherbrum I (8.080 m)
2005 Gasherbrum II (8.034 m)
2006 Kangchendzönga (8.586 m)
2007 Broad Peak (8.051 m)
2008 Dhaulagiri (8.167 m)
2009 Lhotse (8.516 m)
2010 Mount Everest (8.848 m)
2011 K2 (8.611 m, Nordpfeiler)

Preis: 2010 Golden King Albert Mountain Award

Bücher:
"2×14 Achtausender", Bruckmann Verlag, erschienen Herbst 2012
"Ganz bei mir", Piper Verlag