SextenJacopo Larcher aus Bozen heißt der 1. „Puschtra Kroftlaggl“. Nach einem harten Kampf und der Mobilisierung der letzten Kraftreserven konnte sich das junge viel versprechende Talent gegen die beiden Lokalmatadoren Hannes Pfeifhofer und Herbert Klammer durchsetzen die ex aequo vor Stefan Palfrader den 2. Platz belegten. Insgesamt nahmen 24 Athleten aus allen Teilen Südtirols an dem Wettbewerb teil. Besonders lobenswert war, dass sich auch drei Frauen nicht scheuten ihre Armkraft unter Beweis zu stellen

Die Athleten mussten sich in drei Disziplinen messen. Der Anfang wurde mit dem „High jump contest“ gemacht. Die Aufgabe bestand hierin aus der Kletterposition heraus einen möglichst weit entfernten Griff anzuspringen und diesen mindestens 3 Sekunden lang zu halten. Den höchsten Griff erreichte Herbert Klammer (ca 2,5 m)

Als zweiter Bewerb stand die Königsdisziplin, das „no foot climbing“, Klettern ohne Zuhilfenahme der Füße, auf dem Programm. Die Routenbauer Peter Mair und Helmut Rauchegger hatten 3 Routen vorbereitet, 2 dienten als Qualifikation und in der dritten und längsten Route traten die 10 besten der Qualifikation zum Finale an. Jacopo Larcher kletterte als einziger bis zum TOP

Als dritte und letzte Disziplin war das Klimmzugziehen an der Reihe. Hier galt es möglichst viele Klimmzüge in einer Minute zu ziehen. Hannes Pfeifhofer schaffte mit 38 Klimmzügen die Bestmarke.

Bei den Damen war das Rennen ebenso spannend und manch ein männlicher Kletterer war erstaunt welche Leistungen vom angeblich schwachen Geschlecht vollbracht wurden. Am Ende setzte sich Barbara Leiter knapp vor Steffi Walder und Kathrin Reichhalter durch.

Zum Schluss wurden die erreichten Punke von jedem Einzelbewerb zusammengezählt und daraus der Sieger ermittelt.

Dem Hauptsponsor Mountain Spirit mountaineering & outdoor shop aus Bozen war es zu verdanken dass kein Athlet leer ausging. So konnten neben den schönen Sachpreisen für die Sieger weiter kleine Sachpreise unter allen Teilnehmern verlost werden.

Zum Abschluss zeigten sich der Initiator Peter Mair und die beiden Mitorganisatoren Dolomitarena Sexten und die AVS Sektion Drei Zinnen äußerst zufrieden über den Ablauf der Veranstaltung und man war sich einig dass dies nicht die letzte Puschtra Kroftlaggl/Innen Meisterschaft gewesen sei.

Siehe auch:
http://www.dolomitarena.it

</td>