Die Alpenvereinssektionen Oberland und München und das
DAV-Kletter-zentrum München veranstalten am 26. Juni 2004 zum zweiten
Mal eine offene Kletter-Stadtmeisterschaft für Breitensportler in
Europas größter Kletter-anlage in München-Thalkirchen.

Nach dem großen Erfolg der Auftakt-Veranstaltung im vergangenen Jahr –
sowohl bei den knapp 80 Teilnehmern als auch bei den Zuschauern
herrschte eine angenehm entspannte Atmosphäre und bis in die späten
Abendstunden genossen Besucher und Kletterer das stimmungsvolle
Ambiente – findet die diesjährige Kletter-Stadtmeisterschaft im Rahmen
eines großen Sommerfestes statt. Zum familienfreundlichen
Eintrittspreis von 2 EURO (Kinder 1 EURO) warten zahlreiche
Attraktionen auf Groß und Klein: kostenloses Schnupperklettern,
Hüpfburgen und Riesenschlange, Biergarten mit Grillspezialitäten,
Fußball EM-Lifeübertragung auf Großleinwand uvm.

Die Kletterer starten in den Klassen Jugend (w/m), Damen, Herren und
erstmals in einer eigenen Kategorie für Kinder von 8 bis 12 Jahren. Zu
meistern sind für jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer innerhalb von
6 Stunden zwei Routen an der Kletterwand sowie zahlreiche Boulder, d.
h. die Teilnehmer können in diesem offenen Modus frei und alle
gemeinsam klettern.

Los geht’s um 10:00 Uhr, das Finale findet gegen 18:00 Uhr statt. Das
Startgeld beträgt 10 und 15 EURO und beinhaltet ein Freigetränk sowie
ein Lunchpaket. Zudem wird die Teilnahme mit zahlreichen und wertvollen
Sachpreisen namhafter Klettersportfirmen belohnt.

Die 2. Offene Kletter-Stadtmeisterschaft in München wird unterstützt
durch die Ispo München, The Northface, Sport Schuster, Lost Arrow,
Bergsportfachgeschäft Basecamp, Kletterwandhersteller Entre-Prises
sowie die Zeitschrift Alpin.

Informationen zur Teilnahme und Kontakt:

Sektion Oberland des DAV

Tal 42, 80331 München

Tel. 0 89/29 07 09-0

service@dav-oberland.de


www.alpenverein-muenchen-oberland.de


www.kletterzentrum-muenchen.de

Download:
Ausschreibung (PDF)

Ergänzung vom Webmaster:
Für die „Ratefüchse“ unter euch eine kleine Frage:
Wer ist denn der „starke, junge Mann“ auf dem Poster? In welcher Route
ist er zu sehen, wie schwierig ist diese und was stimmt am Bild nicht?
😉