Bereist zum dritten Mal hat heuer das MAMMUT blocmaster Boulder Festival Anfang Juli in Innsbruck stattgefunden. Dank der Universität Innsbruck hat dieses Kletter-Festival nach wechselnden Stationen in den letzten Jahren, nun hoffentlich seine endgültige Heimat gefunden, denn der SOWI-Campus hat sich als idealer Veranstaltungsort dafür erwiesen.

Boulder Jam entwickelt zum Familienhit
Am Freitag fand ein Hobby-Bewerb statt, bei dem Kinder und Eltern gleichermaßen auf ihre Kosten kamen. Dieses Angebot nutzen v.a. viele Familien und so war es keine Seltenheit das die Kids ihre Eltern anfeuerten und gleich darauf umgekehrt. Als Belohung dafür gab’s Dank der Sponsoren MAMMUT, Intersport OKAY, readyfornature.com, Tirol Werbung und SUZUKI viele tolle Sachpreise für die Besten in den versch. Altersklassen.

BlocmasterBlocmasterBlocmaster

Hier geht es zu einer Bildergalerie von Zlu Haller (16 Fotos)

Sensationelles Comenback von Anna Stöhr!
Mit Angy Eiter, Katharina Sauerwein, Anna Stöhr und Barbara Bacher waren gleich mehrere Damen am Start, welche auch im internationalen Wettkampfzirkus ganz vorne mitmischen. Österreichs erfolgreichste Klettererin im Bouldern, Anna Stöhr aus Rum bei Innsbruck, hat sich eine Auszeit vom Wettkampf genommen und hat sich den Traum einer achtmonatigen Kletterweltreise erfüllt, von der sie erst vor kurzem wieder zurückgekehrt ist.

Umso überraschender, dass Anna den Bewerb für sich entscheiden konnte und Barbara Bacher (2. Platz) und Katharina Sauerwein (3. platz) auf die Plätze veweies. Angy eiter, die Dominatorin der Lead-Bewerbe kletterte nur ganz knapp am Podest vorbei un zeiget somit eindrucksvoll, dass sie auch im Bouldern zu den Besten gehört.

Bei den Herren setzte sich in einem äußerst spannenden Finale Martin Hammerer aus Innsbruck vor Wagner Roland aus Salzburg und dem Führenden aus der Qualifikation, Lukas Ennemoser (Ötztal), durch.

Österreichischer und inoffizieller Weltrekord beim High Jump!
Traditionell wird das MAMMUT blocmaster boulder Festival mit einem High Jump Bewerb beendet. Österreich „Mister High Jump“ ist und bleibt Paul Stadlober aus der Steiermark: nachdem er seinen österreichischen Rekord aus dem Vorjahr pulversierte und um fast 20 Zentimeter auf 2,70 Meter hinaufschraubte, war eine Steigerung nur mehr die Weltrekordhöhe von 2,75 m. Leider scheiterte Paul auch im dritten Versuch und konnte die Rekordhöhe erst im lt. Reglement nicht mehr zählenden vierten Versuch erreichen. Trotzdem Gratulation an Paul!

Interviews und Videos der Sieger – auch von beiden Rekordsprüngen – gibt’s auf readyfornature.com

Siehe auch:
www.blocmaster.com