4. M-net Münchner Sportfestival: Stars beim Globetrotter Slackline WorldCup

Mehr als 70 Sportangebote locken große und kleine Besucherinnen und Besucher am Sonntag, 7. Juli 2013 auf den Münchner Königsplatz. Beim 4. M-net Münchner Sportfestival können sie von 11.00 bis 20.00 Uhr neue Trends selbst ausprobieren, sich informieren und bei hochkarätigen Wettkämpfen mitfiebern.

4. M-net Münchner SportfestivalEiner der absoluten Höhepunkte ist ab 15 Uhr der Slackline WorldCup von Globetrotter Ausrüstung.

Bereits im vergangenen Jahr begeisterten die Akrobaten auf der Slackline viele Zuschauerinnen und Zuschauer auf dem Münchner Königsplatz. Spektakuläre Moves, atemberaubende Tricks und Sprünge sorgten für perfekte Unterhaltung.

Auch in diesem Jahr hat sich die internationale Elite im Slacklinen aus den acht besten Athleten der Weltrangliste angesagt. Unter ihnen der Weltmeister von 2012, Lukas Huber aus Brixen, der in München bereits zum dritten Mal antritt.

"Das ist jedes Jahr ein tolles Event, bei dem man neue Sportarten kennenlernt und viel Spaß hat", sagt Lukas Huber. Im vergangenen Jahr unterlag er im Halbfinale dem späteren Sieger Andy Lewis aus den USA – vor tausenden von Zuschauerinnen und Zuschauern. "Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, wenn so viele Leute mich motivieren. Der Schlüssel zum Erfolg bei so großen Events ist aber der Spaß", betont der 18-Jährige.

Slacklinen ist längst keine Trendsportart mehr, wie Simone Heer,  Eventmanagerin München von Globetrotter Ausrüstung, bestätigt: "Das Slacklinen gehört für unsere Kunden schon seit einigen Jahren zum Outdoorleben dazu."

Wie Andreas Frank, Präsident der World Slackline Federation, weiß, steige die Zahl der Slackliner stetig an: "Dabei ist die Sportart in Süddeutschland stärker verankert als im Norden." Außerdem seien die Entwicklungsmöglichkeiten sehr groß: Slacklinen kann als Familienspaß, als Freestylesport, als Zusatztraining oder in der Physiotherapie betrieben werden.

Doch nicht nur Slacklinen kann beim 4. M-net Münchner Sportfestival bestaunt und selbst ausprobiert werden. Calisthenics, Flying Fox, Gleitschirmfliegen, Kopftischtennis, Lacross, Zumba, Speedminton und Trampolin bereichern das umfangreiche und bunte Angebot.

Weitere Informationen unter www.muenchner-sportfestival.de