Am 18.03.2009 konnte Markus im spanischen Oliana die Route "Duele La Realidad" erstbegehen. Hierbei handelte es sich um ein Projekt, welches von Dani Andrada eingebohrt wurde und er Markus schenkte.

8c+ Erstbegehung durch Markus Bock in SpanienIm Nachfolgenden schildert Markus genaueres zur Tour:
"Die Route ist insgesamt 30 Züge lang, doch nur die erste Hälfte stellt die Hauptschwierigkeit da. 11 Züge an Seit/Untergriffkletterei in 30 Grad steilem Gelände und ein schwerer Clip führen hin zu eigentlichen 4-Zug langen Schlüsselpassage.Der erste der 4 Züge geht von einem schlechten Seitgriff weit nach oben zu einer 3Fingerleiste die man exakt bekommen muss.

Der darauffolgende Zug ist der schwierigste: Von der Leiste mit rechts zieht man weit nach links hoch auf eine sehr abschüssige 3 Fingerschale. Bei diesem Zug sollten einem nicht die Füsse kommen.Der dritte Zug ist ein unsicherer Umschnapper der rechten Leiste auf einen Seitgriff, um dann direkt und ohne Zögern den letzten und vierten Zug zu machen – ein Sprung zu einem markanten grossen Loch, hier ist die Hauptschwierigkeit vorbei.Dieses Loch teilt die Route in genau 2 gleiche Abschnitte: 15 schwere Zuege vom Boden weg in dieses Loch, und 15 Zuege im Bereich 7b+ vom Loch zum Umlenker."

Der Name der Route, welcher "The reality hurts" bedeutet, stammt von Dani (in Spanien ists üblich dass Projekte bereits Namen bekommen, die normalerweise auch nach der Erstbegehung übernommen werden).

Sowohl Markus, welcher für die Erstbegehung 5 Tage benötigte, als auch Dani Andrada halten die Route für 8c+.