adidas ROCKSTARS 2014: Save the Date!

In drei Monaten ist es soweit. Am 19. und 20. September geht adidas ROCKSTARS in die vierte Runde. Bereits zum dritten Mal in Folge findet der mit 20.000 Euro dotierte Einladungswettbewerb für die besten Boulderer der Welt in Stuttgarts moderner Porsche-Arena statt. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.

adidas ROCKSTARS 2014Neben Kreativität und Können brauchen Boulderer in einem Wettkampf vor allem Motivation und Adrenalin, um zu Höchstleistungen aufzulaufen. Genau aus diesem Grund kombiniert adidas ROCKSTARS Spitzensport und Livemusik zu einer mitreißenden Bühnenshow. Climbing meets Music.Angeheizt von der Punkrockband Badasstics und sich battlenden DJs, angefeuert von rund 3.000 begeisterten Zuschauern, zeigen Weltmeister und Weltcupsieger zu starker Musik, was sie drauf haben und genießen es, wie Rockstars gefeiert zu werden.

Die Champions der vergangenen Jahre, der dreifache Boulder Weltmeister und Gesamtweltcupsieger 2013 Dmitrii Sharafutdinov aus Russland (Sieger 2011), der Weltmeister Overall (L/S/B) 2012 Sean McColl aus Kanada (Sieger 2012) und der Überraschungssieger 2013, Jernej Kruder aus Slowenien, sind allesamt am Start. Sie müssen in diesem Jahr vor allem deutsche Konkurrenz fürchten.

Jan Hojer ist in der Form seines Lebens und mit drei Weltcupsiegen in dieser Saison sicherte er sich den Titel des Overall Boulder World Cup Champions 2014. Bei den Damen treffen u.a. Ausnahmekletterin Sasha DiGiulian (USA), die jüngste und dritte Frau der Welt, die den Schwierigkeitsgrad 9a kletterte, und Boulder Badass Shauna Coxsey (GBR) aufeinander. Letztere stand 2014 schon bei sechs von sieben World Cups auf dem Podest, zweimal ganz oben. adidas ROCKSTARS Trailer 2014

Insgesamt 70 Top-Athleten aus 20 Nationen werden zu adidas ROCKSTARS eingeladen, darunter die Top Damen und Herren der IFSC Weltrangliste, die Top 3 des Deutschen Boulder Cups und des Europäischen Youth Cups, sowie Sieger anderer internationaler Kletterwettbewerbe.

Die Probleme servieren in diesem Jahr die Routenbauer Chris Danielson (USA), Manuel Hassler (SUI), Laurent Laporte (FRA), Adam Pustelnik (POL) und Matthias Woitzuck (AUT). Insgesamt bringt es das internationale Team auf 68 Jahre Erfahrung im Wettkampfroutenschrauben. Ein neuer Superboulder soll ihnen noch mehr Raum für Kreativität geben.

Weltweite Resonanz

Neben 3.000 Zuschauern in der Halle verfolgten letztes Jahr 33.000 Menschen den Livestream im Internet. Während des Events wurden 200.000 User aus 45 Ländern über Facebook erreicht. Auch bei TV Sendern kam adidas ROCKSTARS sehr gut an. Die internationale TV-Berichterstattung stieg um mehr als 50 Prozent.

"Wir freuen uns sehr über die positive Resonanz im TV", sagt Initiator Axel Burkhardt von adidas Global Sports Marketing für Olympic Sports, Cycling und Outdoor. "3.210 Ausstrahlungen in 182 Ländern mit einer Gesamtlänge von 1.067 Stunden sprechen für sich. Das halbstündige adidas ROCKSTARS Sport Highlight wurde weltweit 2.406 Mal ausgestrahlt und wird von vielen Sendern noch immer wiederholt."

Inzwischen gibt es auch adidas ROCKSTARS Qualifier in Asien. adidas China und adidas Korea griffen das erfolgreiche Eventkonzept auf und veranstalten nationale adidas ROCKSTARS Events. Die Sieger dürfen nun in Stuttgart gegen die Boulder Weltelite antreten.

Weitere Informationen unter www.adidas-rockstars.com