Akiyo Noguchi und Sean McColl sind die adidas ROCKSTARS 2014

Hierfür wurde die Porsche-Arena innerhalb von 10 Tagen in eine Kletterarena verwandelt. Gemeinsam mit der Stuttgarter Punkrockband Badasstics, Beatbox-Europameister Robeat und den beiden Extreme Sports DJs Chainsaw und Sungod feierten rund 3.500 Zuschauer am Samstagabend die zwölf Finalisten aus neun Nationen, die während des Wettkampfes über sich hinausgewuchsen und Kräfte mobilisierten, wo eigentlich keine mehr waren.

Fotostrecke: adidas Rockstars 2014 in Stuttgart

Fotos: © Elias Holzknecht, Christian Waldegger, Bert Willer

Die spektakulären, kraftvollen, dynamischen Züge in der überhängenden Vertikalen ließen das fachkundige Publikum immer wieder in neue Begeisterungsstürme ausbrechen. In einem spannenden Superfinale am Dual Boulder, an dem zwei Athleten zeitgleich eine identische Route klettern, sicherten sich die Weltcupgesamtsiegerin 2014, Akiyo Noguchi (JPN) und der amtierende Kletterweltmeister Overall, Sean McColl (CAN), den Titel adidas ROCKSTAR 2014, vor der Slowenin Mina Marcovic und dem erst 18-jährigen Jongwon Chon aus Korea.

"Normalerweise ist ein Finale nicht so knapp, vor allem nicht bei den Herren", sagt Sieger Sean McColl. "Ich bin gesprungen und der Sprung war wirklich schwer. Aus den Augenwinkeln habe ich gesehen, dass Chon der Sprung ebenfalls gelungen war, und ich wusste, es wird ganz knapp. Ich hatte gehofft, mein persönlicher schneller Kletterstil würde mir einen kleinen Vorteil verschaffen, aber er war genauso schnell und so habe ich mich mit einem Sprung auf den Buzzer gestürzt. Dabei bin ich weggerutscht und dachte, oh nein! Ich sah den Sieg förmlich durch meine Hände rutschen, denn ich war nicht sicher, ob ich den Buzzer auch getroffen hatte. Doch ich dachte mir, egal ob du erster oder zweiter bist, es war einfach eine geniale Veranstaltung. Man legt hier so viel Augenmerk auf Details und das macht es für die Athleten so angenehm."

"Es ist einfach großartig, adidas ROCKSTARS zu gewinnen, ich kann es immer noch nicht glauben", schwärmt Akiyo Noguchi. "Ich war überhaupt nicht nervös, obwohl alles sehr aufregend war. Ich hatte mir vor ein paar Tagen an der Schulter verletzt und möchte mich ganz herzlich beim adidas Reload Team in der Athlete Lounge bedanken, denn dank ihrer Hilfe konnte ich weiter am Wettbewerb teilnehmen und ihn sogar gewinnen. Es ist toll zu sehen, wie diese Veranstaltung wächst und sich entwickelt und ich hoffe es wird auch nächstes Jahr so sein."

Top 3 Damen
1. Akiyo Noguchi (JPN)
2. Mina Marcovic (SLO)
3. Petra Klingler (SUI)

Top 3 Herren
1. Sean McColl (CAN)
2. Jongwon Chon (KOR)
3. Jernej Kruder (SLO)

Komplette Ergebnislisten finden Sie unter www.adidas-rockstars.com/event-info/ergebnisse/</a>

Weitere Informationen unter www.facebook.com/adidasrockstars