Andreas und Christian Bindhammer klettern eines der härtesten Projekte in Tirol

Seit nunmehr drei Jahren steht Christian Bindhammers "Big Hammer" (9a) an der Spitze der Top-Routen – jetzt gibt es eine neue Linie, die ihr diesen Rang streitig machen will: "Hades" an der Götterwand bei Nassereith.

Fotostrecke: Andreas und Christian Bindhammer in Hades (9a)

Fotos: © www.cpfanzelt.de

Keinerlei Ruhepunkte auf 15m Länge und extrem schulter- und untergrifflastige Züge an konstant kleinen Griffen stellen hohe Anforderungen an die Maximalkraft-Ausdauer. Zuletzt wartet ein schwer kontrollierbarer Dynamo auf eine Dreifinger-Seitleiste – oftmals der Schlussstrich unter einen Erfolg versprechenden, doch letztlich gescheiterten Versuch.

Der einzige Weg zum Olymp schien also durch den Hades zu führen – das Absolvieren der Prüfungen, welche die grüne Hölle des Allgäus für Möchtegern-Götter so bereithält – und das immer währende Streben nach dem erlösenden Aufstieg aus dem Tiroler Schattenreich. Anders ausgedrückt: die Kombination aus dem Arbeiten an Boulderprojekten am ersten und dem Training in der Route selbst am zweiten Tag zeichnete sich als der geeignete Weg zum Erfolg ab.

Eine Kaltfront mitten im Juli schließlich verhilft Körper und Seele zur Wiedervereinigung: Andreas Bindhammer gelingt nach mehreren Tagen intensiver Versuche bei Blitz und Donner am 05.07.08 der Durchstieg, vier Tage später ist Christian an der Reihe. Bewertungsvorschlag: 9a. Der hart erkämpfte Sieg über die Strapazen in der Unterwelt.

Dass die "Hammerbrothers" wissen, wovon sie reden zeigt nicht nur eine stolze Anzahl an Erstbegehungen und Wiederholungen in diesem Bereich in verschiedensten Gebieten über die letzten Jahre. Auch die Liste neuer Boulder im Allgäu spricht für sich – eine ideale Vorbereitung für Routen am Limit, wie beide betonen.So kommen durch die letzten Herbst entdeckte NePaPla-Wand in dieser Saison einige absolute Top-Boulder hinzu: der spannungsgeladene "Firestarter 8b/8b+ fb", die kompromisslose Linie "Frontman 8b fb", der Sloper-Dynamo "Icebound 8a+/8b fb" und der untergrifflastige "Ristretto 8a+fb" – um nur einige Beispiele zu nennen – alle von Christian erstbegangen und mit Ausnahme des Letztgenannten, der bereits eine Begehung durch den Boulderspezialisten Hary Röker aufweist, bislang nur durch Andreas wiederholt und bestätigt.

Und wer die "Hammerbrothers" kennt weiß: mag der Weg zum (Kletter-)Olymp noch so lang und beschwerlich sein – er wird unbeirrt beschritten. Warten wir also auf weitere News – Aktionspotential ist in der steilen Welt zweifellos noch genug vorhanden…