Am Freitag und Samstag, 23./24.04.2010, fand in Kitzbühel der erste nationale Boulderbewerb der Saison 2010 statt.

Anna Stöhr und Lukas Ennemoser siegen beim KITZ ROCK Boulder Cup 2010

Der KITZ ROCK Bouldercup, der bereits seit drei Jahren in perfekter Manier vom OeAV Kitzbühel durchgeführt wird, zählt zum ÖWK-Austriacup und zum Deutschen Bouldercup. Fast alle ÖWK-Nationalteamathlet/innen nützten den Bewerb als ideale Generalprobe für die Mitte Mai beginnende Boulder-Weltcupsaison 2010.

Fotostrecke: KITZ ROCK Boulder Cup 2010

Fotos: © Walter Rief

64 Männer und 31 Frauen aus Deutschland und Österreich sorgten beim Kitz Rock 2010 für ein Rekordteilnehmerfeld, welches durch die Teilnahme vieler Weltcupathleten äußerst hochkarätig besetzt war.Beinahe das gesamte ÖWK-Bouldernationalteam nahm in Kitzbühel teil und zeigte, dass das Team für die bevorstehende Boulder-Weltcupsaison bereits bestens gerüstet ist und somit voll im Plan liegt für die Vorbereitung auf die Heimeuropameisterschaft vom 15. bis 18. September 2010 in Imst und Innsbruck.

Österreichischer Vierfachsieg bei den Damen durch Stöhr, Bacher, Saurwein und Brunner!

Der Damenbewerb war trotz starker deutscher Konkurrenz fest in Österreichischer Hand. Mit Anna Stöhr, Sabine Bacher, Katharina Saurwein und dem 15-jährigen Nachwuchstalent Elena Brunner schafften gleich vier ÖWK-Athletinnen den Einzug ins Finale der besten sechs Damen. Die beiden anderen Finalplätze sicherten sich die DAV-Athletinnen Monika Retschy und Katrin Lau.

In einem sehr spannenden Finale, in dem nur geringe Leistungsunterschiede bei den Finalistinnen erkennbar waren, war jedoch Anna Stöhr (OeAV Innsbruck) die überragende Athletin. Sie stieg alle vier Boulder jeweils im ersten Versuch durch und distanzierte Sabine Bacher (OeAV Innerötztal), Katharina Saurwein (OeAV Innsbruck) und Elena Brunner (OeAV Hall) auf die Plätze 2 bis 4.

Lukas Ennemoser gewinnt den Herrenbewerb vor Kilian Fischhuber
 
Die ÖWK-Herren wollten in Kitzbühel dem Damenteam um nichts nachstehen und sorgten durch Lukas Ennemoser (OeAV Innerötztal) und Kilian Fischhuber (OeAV Waidhofen/Ybbs) für einen österreichischen Doppelsieg. Das Finale war durchgehend mit Weltcupteilnehmern bestückt und somit ist der Sieg durch den jungen Ötztaler umso höher einzuschätzen.

Aber auch der vierfache Boulder-Gesamtweltcupsieger Kilian Fischhuber befindet sich bereits in blendender Form und die Leistungen von Ennemoser und Fischhuber lassen wieder auf österreichische Top-Platzierungen in der Mitte Mai beginnenden Boulder-Weltcupsaison hoffen.

Platz drei im Herrenbewerb ging an den Vorjahressieger Baumann Jonas vom DAV Wuppertal vor dem englischen Weltcupstarter Stewart Watson. Die weiteren Finalplätze gingen an Stefan Danker und Hoppe Markus aus Deutschland.

Ergebnis Damenfinale:
1 Stöhr Anna AUT
2 Bacher Sabine AUT
3 Saurwein Katharina AUT
4 Brunner Elena AUT
5 Retschy Monika GER
6 Lau Katrin GER

Ergebnis Herrenfinale:
1 Ennemoser LukasAUT
2 Fischhuber Kilian AUT
3 Baumann Jonas GER
4 Watson Stewart GBR
5 Danker Stefan GER
6 Hoppe Markus GER