Auftakt zur Deutschen Jugendmeisterschaft 2013

Zum Auftakt dieses Modus kamen nun am vergangenen Wochenende 143 Athleten in der Boulderwelt Frankfurt zum 1. Deutschen Jugendcup Bouldern zusammen und ermittelten die Besten unter sich.

Fotostrecke: 1. Deutscher Jugendcup Bouldern 2013

Fotos: © Michael Himpel, Sebastian Willius

Bei so einer großen Starterzahl ist die Boulderwelt Frankfurt genau der richtige Ort. Über 1000m² Boulderfläche und eine fast 80m breite Wettkampfwand bieten ausreichend Platz um allen Athleten gerecht zu werden. In zwei Stunden Qualifikationszeit konnte sich jede der Jugendklassen an den abwechslungsreichen und vielfältigen Bouldern des Schrauberteams um Jonas Baumann, Tobias Reichert, Manuel Brunn und Niklas Wiechmann probieren.

Hier wurde in 6 Qualifikationsbouldern alles abgefragt, so dass sich nicht nur die Stärksten sondern auch die vielseitigsten Jugendlichen für das Finale der besten Sechs qualifizieren konnten. Das Feld liegt auch schon in der Jugend unglaublich eng beieinander, dies konnte man daran erkenn, dass schon Versuche an einem sogenannten Bonusgriff, der kleineren Wertung unter dem gekletterten Boulder, über den Finaleinzug entscheiden konnten.

Im Finale, welches im 5 Minuten Intervallmodus durchgeführt wird, konnte man einige bekannte Gesichter aus der vergangenen Saison wiedererkennen. So qualifizierte sich die amtierende Deutsche Meisterin im Lead, Ana Tiripa aus der Sektion Rheinland-Köln und auch einige weitere Jugendkaderathleten souverän für die Endrunde.

In der weiblichen Jugend B konnte dann gleich eine Lokalmatadorin für Begeisterung beim angereisten Publikum sorgen – Janka Meyer von der Sektion Darmstadt-Starkenburg sicherte sich mit einer sehr guten Vorstellung und einer gehörigen Portion Entschlossenheit den Tagessieg. Bei der männlichen Jugend B ging der Sieg in den Norden, hier konnte Max Prinz seinen ersten Erfolg bei einem Deutschen Jugendcup feiern. In der Wertungsklasse der Jugend A gingen die Siege nach Augsburg und Wuppertal. Pauline Gerung und Alexander Wurm behielten im hektischen Intervall einen kühlen Kopf und sicherten sich die Tagessiege.

Ein ganz großes Dankeschön geht hier nochmals an die Ausrichter, die Boulderwelt Frankfurt und die Sektion Frankfurt. Ohne die tatkräftige Mithilfe dieser beiden Partner wäre solch ein guter und gelungener Wettkampfauftakt zur Deutschen Jugendmeisterschaft nicht möglich gewesen.

Hier die jeweiligen Top 3 Platzierungen im Überblick

Jugend A männlich:
1. Alexander Wurm (Wuppertal)
2. Lars Hoffmann (AlpinClub Hannover)
3. Luis Gerhardt (Karlsruhe)

Jugend A weiblich:

1. Pauline Gerung (Augsburg)
2. Patricia Holzmann (Allgäu-Kempten)
3. Lilli Kiesgen (Darmstadt-Starkenburg)

Jugend B männlich:
1. Max Prinz (AlpinClub Hannover)
2. Tilmann Rothe (Sächsischer Bergsteigerbund)
3. Mats Habermann (Frankenthal)

Jugend B weiblich:
1. Janka Meyer (Damrstadt-Starkenburg)
2. Bettina Aschauer (Rosenheim)
3. Sophie Rauberger (Schwäbisch Gmünd)

Komplette Ergebnisse unter www.digitalrock.de