Zum
zweiten Boulderwettkampf des Baden-Württembergischen Jugendcups
hielten am 8. April 52 WettkämpferInnen Einzug in die Kletterarena
in Heilbronn. Um kurz nach zehn wurde der Vorhang geöffnet und die
wilde Meute durfte sich für drei Stunden an den verschiedenen
Boulderproblemen der Qualifikationsrunde versuchen. Das Teilnehmerfeld
war so stark, dass alle Boulder in der jeweiligen Altersklasse
mindestens eine Begehung erhielten.

Gegen 14.00 Uhr startete
das Finale der weiblichen Jugend. Hier siegte Julia Aubele
(Schwäbisch Gmünd) knapp vor Vera Warmbrunn (Stuttgart).
Beide Athletinnen konnten die vier Finalboulder im ersten Versuch
klettern, so dass das Qualifikationsergebnis hinzugezogen wurde bei dem
Julia mit einem Top Versuch weniger knapp die Nase vorn hatte. Platz
drei ging an Charlotte Paul-Knecht (Schwaben).

Im direkten
Anschluss kamen die Finalisten der Jugend B. Leider fiel dieses Finale
eher unter die Kategorie langweilig, was nicht an den Wettkämpfern
sondern an den unglücklich geschraubten Finalbouldern lag.
Während die beiden ersten Boulder so leicht waren, dass sie fast
alle Finalisten im ersten Versuch toppen konnten, waren die Boulder
drei und vier so schwer, dass keiner der Athleten wirklich abhob.
Für dieses Missgeschick entschuldigten sich die Routensetzer
dafür dann aber auch bei der Siegerehrung bei den Finalisten und
gelobten Besserung. Mit dem besten Vorrundenergebnis gewann Max Porscha
(Schwaben) vor Kim de Wolff (Karlsruhe) und Aaron de Wolff (Karlsruhe).

Nichts
anbrennen lies Jan Ruh (Konstanz) bei der Jugend A. Mit drei Tops im
Finale holte er sich den Sieg vor Alexander Hille (Schwäbisch
Gmünd), der lediglich ein Top erzielte. Platz drei ging an Philipp
Bacher (Oberer Neckar).

Bei den Junioren wurde das
Qualifikationsergebnis der Finalisten noch einmal ordentlich
durchgemischt. So verbesserte sich Tom Thudium (Stuttgart) von Platz
drei auf Platz eins und Nico Schrag tauschte Platz vier gegen Platz
zwei, während Matthias Lorenzen (Tübingen) von Platz zwei auf
Platz drei rutschte.

Vielen Dank an die Sektion Heilbronn und an
das Team der Kletterarena für die Unterstützung und die
Durchführung eines tollen Wettkampfs. Weiterer Dank geht an die
Sponsoren Kollektiv-Sports, Edelrid, E9, Prana, Five Ten, Red Chili und
Black Diamond, die die Gesamtserie mit Sachpreisen unterstützen.

Infos zu allen Wettkämpfen findet ihr auch unter www.alpenverein-bw.de

Siehe auch:

www.alpenverein-bw.de