Am
Samstag traf sich alle Jahre wieder die Bouldergemeinschaft von
Baden-Württemberg zum Kräftemessen in der
Sektionsboulderhalle Reutlingen. Nachdem in den letzten Jahren die
Teilnehmerzahl eher stagnierte, konnten die Veranstalter, der
Landesverband Ba-Wü, die IG Klettern Schw. Alb und die Sektion
Reutlingen, 7 Damen und 17 Herren als Teilnehmer begrüßen.
Die Boulder wurden von dem erfahren Team Jörg Zeidelhack, Evi
Reusch, Volker Reicherter und Johannes Kielmann geschraubt und es
galt jeweils acht Probleme bei den Jungs und Mädels zu knacken.

Von Dynos bis zu Leistenkratzer war alles aufgeboten, was das
Boulderherz höherschlagen lässt. Um 16 Uhr schließlich
standen die Teilnehmer der Finals fest, und die Griffmännchen
schritten zur Tat und zauberten technisch schwierige und teilweise sehr
dynamische Probleme an die Wand. Schon den ganzen Tag war das
Räumle gut mit Zuschauern gefüllt, deren
Durchhaltevermögen mit einem spannenden Endspurt bei beiden
Geschlechtern belohnt wurde.

Wieder war es Ines Bischoff, die vor Kathrin Lehmann und Eva Wolfangel
den Sieg bei den Damen für sich verbuchen konnte. Bei den Herren
wurde „Mister Rothaus“ Benjamin Silmann Baden-Württembergischer
Bouldermeister und verwies Sebastian Frey und Lukas Binder auf die
Plätze zwei und drei.

Herzlichen Dank an die Veranstalter A. Kaltwasser von der Sektion
Reutlingen, an W. Buck von der IG Klettern Schw. Alb und an D. Hummel
vom Landesverband. Ebenfalls gilt ein Dankeschön den Sponsoren
für die tollen Preise, allen die mitgemacht haben, und den
Griffmännchen.

Download:
Ergebnis (PDF)