Thom & SteffiWer hat am meisten Dampf im Ärmel? Wer kann die meiste Kreide fressen? 34 Herren und 15 Damen wollten darauf eine Antwort haben: Und so traf man sich am 28.04. im Münchner Szene-Tempel HEAVENS GATE, um unter professionellen Wettkampfbedingungen die Bayerischen Bouldermeisterschaften 2007 für Damen und Herren auszutragen.

Um sich für´s Finale (6 Herren/5 Damen) zu qualifizieren, mussten in der Vorrunde 26 eisenharte Boulderprobleme (FB 4b – 7a+) geknackt werden. Ausgetüftelt wurden diese Nüsse vom bekannten Schrauber-Duo Uli Lindenthal/Manuel Brunn. Und die beiden ließen es verdammt ordentlich krachen, was angesichts der prächtigen Überhänge im HEAVENS GATE aber auch zu erwarten war. Mit der beabsichtigten Folge natürlich, dass sich die Spreu vom Weizen trennte – und eingefleischte Boulder-Junkies wie z.B. Dave Cato oder Nils Schützenberger eben schon in der Quali auf der Matte blieben.

ZöhIm Finale schließlich warteten jeweils 4 haarsträubende Aufgaben auf die Übergebliebenen. Kein Wunder also, dass die Halle tobte, als die Lokalmatadorin Steffi Schricker als einzige die Phalanx des DAV durchbrechen konnte – und sich den respektablen 2. Platz erkämpfte. Siegerin bei den Damen wurde Milena Krämer von der DAV-Sektion Erlangen mit einer ganz hervorragenden Leistung. Herzlichen Glückwunsch!

Bei den Herren zeigte Thomas Franze von der DAV-Sektion Freising den Konkurrenten wo der fette Hammer hängt. Und verwies mit großem Können den Rosenheimer Hallen-Chef in spe, Bruno Vacka, sowie Christoph Zöh (DAV-Sektion Illertissen) auf die Plätze 2 und 3. Congratulations!!

Wir vom HEAVENS GATE und der Kletterfachverband Bayern des DAV e.V. bedanken uns bei allen Teilnehmern für den vorbildlichen Kampfgeist und die tolle Fairness, die diesen Tag zu einem ganz besonderen Ereignis gemacht haben. Ein „Merci vielmals“ auch an Benni Plahl, den wahren Vater aller Schlachten, zumindest der im HEAVENS GATE.

See You again.

Gesamtergebnis Bayerische Meisterschaften Bouldern 2007 Damen & Herren und weitere Bilder findet ihr unter www.kletternmachtspass.de und www.kletterverbandbayern.de