Der
letzte Durchgang der der Rock Games fand am Samstag den 17. September
2005 in der DAV Kletterhalle der Sektion Peißenberg statt. 43
Jungs und 24 Mädchen im Alter zwischen 11 und 19 Jahren traten an,
um im Letzten von drei Wettkämpfen den Bayerischen Meister in den
Kategorien männliche Jugend B (Jahrgang 1990-1993), männliche
Jugend A (Jahrgang 1988-1989) und Junioren (Jahrgang 1986-1987) sowie
die Bayerische Meisterin in der weiblichen Jugend B und der weiblichen
Jugend A zu ermitteln.

Nach dem Durchstehen aller
Wiesenanfahrtsstaus konnte der Wettkamp mit leichter Verzögerung
im gewohnten Flash-Modus beginnen. Aufgrund einer Rekordteilnehmerzahl
von 23 Startern in der männlichen Jugend B qualifizierten sich
hier 10 Teilnehmer fürs Finale. Dafür musste in einer
Qualifikationsroute mindesten ein Top und in der zweiten Route eine
Kletterhöhe von 9,4 Metern erreicht werden. In allen übrigen
Kategorien lag die Finalteilnehmerquote bei den üblichen 6
Finalisten. Die Routenbauer der Sektion Peißenberg haben alles
aus einer der ersten DAVKletterhallen Deutschland rausgeholt, um vier
hervorragende Qualifikationsrouten zu zaubern. In der weiblichen Jugend
B wurde etwas das hohe Kletterniveau der Teilnehmerinnen
unterschätzt, und es konnten sich 12 Finalistinnen qualifizieren.

Gut
im Zeitplan startete das Finale der Mädchen nach einer kurzen
Umbaupause am frühen Nachmittag. Das nasse Wetter lockte machen
fachkundigen Zuschauer nach Peißenberg und unter großem
Jubel konnten Katharina Roß der Sektion Hof bei der Jugend B und
Jana Münzenberg der Sektion Hersbruck bei der Jugend A nach
sportlichem Überklettern der „Peißenberger Mauer“ den
Wettkampf für sich entscheiden. In der männlichen Jugend B
sorgte der Wettkampf Newcomer Robin Gray der Sektion Miesbach für
ein Überraschung und platzierte sich in einem spannenden
Superfinale vor seinem Mitstreiter Felix Knaub der Sektion Hersbruck.

Christoph
Roß der Sektion Hof gewann mit einem hauchdünnen Vorsprung
von einem „Plus“ nach interner Videoanalyse des Schiedsgerichtes vor
Christian Münch der Sektion München und Bernhard Köhl
der Sektion Bad Tölz bei der männlichen Jugend A. Und bei den
Junioren machte der Wettkampfgast Thomas Knoche der Sektion Freising
seinem Namen alle Ehre und gewann souverän.

Nach der Ehrung
der Sieger des Wettkampfes kam das Highlight der Saison und die
Siegerehrung zum bayerischen Meister 2005 stand an. Da sich das
Ergebnis zur Kürung des Bayerischen Meisters/in aus „nur“ drei
Wettkämpfen zusammensetzte, gab es kein Streichresultat und die
Leistungen aus allen drei Wettkämpfen wurden nach einem
Punkteschlüssel addiert.

Herzlich gratulieren zum Titel des
Bayerischen Meisters möchten wir im Namen der Kletterfachverbands
Bayern des DAV e.V. in der männlichen Jugend B Felix Knaub, in der
weiblichen Jugend B Katharina Roß, in der männlichen Jugend
A Bernhard Köhl, in der weiblichen Jugend A Jana Münzenberg
und bei den Junioren Tobias Kolb.

Wie immer möchte ich mich
noch bei unseren Sponsoren VauDe und Villagia Natura, sowie der Sektion
Peißenberg, Stefan, Herbert, Thomas, Steffi, Christoph und den
anderen Helfern/innen herzlich bedanken.

Euer
Enrico Sanganas

Siehe auch:
www.blsw.de

www.alpenverein.de