Am
6. Mai 2006  wurden in München die Bayerischen
Meisterschaften im Bouldern ausgetragen. Insgesamt gingen 38 Damen und
Herren an den Start. Veranstalter war die IG Klettern München
& Südbayern, Mitgliedsverein des Kletterfachverband Bayern des
DAV e.V.

In der Qualifikation hatten die Athleten die
beachtliche Anzahl von 21 Bouldern zu bewältigen. Wer in der Lage
war, alle Boulder Top zu klettern, qualifizierte sich automatisch
für die Endrunde. Nach drei Stunden harter Arbeit standen dann
vier Damen und sieben Herren im Finale. Während die Qualifikation
noch im offenen  Modus ausgetragen wurde, mussten die Teilnehmer
im Finale in die Isolation.

Trotz der einstündigen Pause,
die zum einschrauben der vier Finalboulder genutzt wurde, merkte man
den 11 Athleten die Erschöpfung durch die Vorrunde deutlich an.
Trotzdem gingen alle noch einmal bis an ihr Limit und so war der
Wettkampf spannend bis zum letzten Zug.

Bei den Damen siegte am
Ende Milena Krämer vor Christina Hoiss und Antonia Schmidt. Den
ersten Platz bei den Herren belegte Thomas Franze vor Christian
Münch. Christoph Zoeh, der als einzigster alle Boulder der
Qualifikation im ersten Versuch gemeistert hatte, musste sich am Ende
mit dem dritten Platz zufrieden geben.

Großes Lob gab
es  für eine tollen und gelungenen Wettkampf, der vor allem
durch gute Stimmung und seine kniffligen und spannenden Boulder
glänzte.

Nicht zuletzt durch alle fleißigen,
ehrenamtlichen Helfer,unsere Sponsoren eon Bayern, Edelrid, PowerBar,
Lost Arrow und EntrePrises sowie die Rotenschrauber Ulli Lindenthal und
Manuel Brunn wurde der Wettkampf zu einem vollen Erfolg.

Vielen Dank an alle und wir freuen uns schon auf`s nächste Jahr.

Moritz Kellermann
FSJ Heavens Gate

Siehe auch:
www.kletternmachtspass.de
www.kletterverbandbayern.de