Jugend B
Jugend A
Junioren
weibl. Jugend A / Juniorinnen

weibl. Jugend B

Baden-Württembergische Bouldermeisterschaften

Am 13. März trafen sich im Reutlinger Boulderräumle, wie auch
schon im vergangenen Jahr, die Hardliner des Plastiks zur
Baden-Württembergischen Bouldermeisterschaft.

Bereits in der Qualifikation der Damen, in der es sechs Boulderprobleme
zu bewältigen galt, stellte die amtierende
Baden-Württembergische Bouldermeisterin Ines Bischoff aus
Reutlingen ihre Favoritenrolle klar unter Beweis, indem sie als einzige
alle Boulder toppte. Auch im Finale gelang ihr als einzige, alle
Boulder bis zum Topgriff zu klettern, womit sie Susanne Stierle und Eva
Wolfangel (beide Sektion Stuttgart) auf die Plätze zwei und drei
verwies.

Bei den Herren versprach das Starterfeld mit den beiden Erstplatzierten
Aric Merz (Schwäbisch Gmünd) und Felix Fromm (Schwaben) des
Vorjahrs, sowie Benjamin Sillmann (Freiburg) einen spannenden Wettkampf
abzugeben. Während Felix im Finale wegen einer Verletzung nicht
mehr antreten konnte, gelang Aric als einzigem sämtliche acht
Boulder in der Qualifikation und alle vier Boulder im Finale zu toppen.
Damit holte er sich erneut den Titel Baden-Württembergischer
Bouldermeister. Auf Platz zwei und drei folgten Benjamin Sillmann und
Johannes Pohl (Pforzheim).

Baden-Württembergischer Jugendcup Reutlingen

Sonntags fand dann der Auftakt zum Baden-Württembergischen
Jugendcup statt, zu dem sich 34 Jugendliche eingefunden hatten. Da bei
der weiblichen Jugend 14 Teilnehmerinnen gemeldet waren, entschloss
sich die Wettkampfjury die Altersklassen in weibliche Jugend B und
weibliche Jugend A/Juniorinnen aufzuteilen.
Bei der weiblichen Jugend B zeigte die erst 13 jährige Julia
Aubele (Schwäbisch Gmünd) eine beindruckende Leistung, indem
sie alle drei Finalboulder flashte und damit auch noch die Wertungen
bei der weibliche Jugend A/Juniorinnen gewonnen hätte. Platz zwei
belegte Beatrix Veit (Friedrichshafen) und Platz drei Lisa Koch
(Schwäbisch Gmünd).

In der Altersklasse weibliche Jugend A/Juniorinnen holte sich trotz
Plättung vom Vortag bei den BaWü-Bouldermeisterschaften
Susanne Stierle (Stuttgart) vor Ursula Veit (Friedrichshafen) und Sonja
Poland (Lörrach) den Sieg.

Bei der männlichen Jugend gingen als erstes die Jugend B ins
Finale, welches kurzfristig neu geschraubt werden musste, da der Karton
mit den Finalgriffen unauffindbar war. Letztendlich siegte Alexander
Hille (Schwäbisch Gmünd) vor Pavel Löhnig (Hochrhein)
und Thomas „Shorty“ Tauporn (Schwäbisch Gmünd) im
Superfinalboulder.

Als vorletzte Finalgruppe durften die Jugend A zum Kräftemessen
antreten. Sieger wurde Timo Mangold (Schwäbisch Gmünd) der
sich im letzten Finalboulder knapp gegen Stefan Brugger (Hochrhein)
durchsetzen konnte. Dritter wurde Felix Hütten (Stuttgart).

Den letzten Finalboulder im Juniorenfinale erreichten die beiden
Lokalmatadoren Lukas Binder und Philipp Hofmann (beide Reutlingen), in
dem sich Lukas einen knappen Sieg vor Philipp holte. Platz drei belegte
Jochen Perschmann (Stuttgart).

Bei der Siegeehrung wurden wertvolle Preise der lokalen Sponsoren
Canadian Husky, Tramperhaus Reutlingen, Panico Verlag, Biwakschachtel
Tübingen und der Abenteuerbox überreicht.
Die Sektion Reutlingen und die IG Klettern Schwäbische Alb haben
auch in diesem Jahr wieder einen tollen Wettkampf durchgeführt und
der Dank gilt allen Verantwortlichen und Helfern, die zum Gelingen
beigetragen haben!
Weiterer Dank geht an die Partner des Landesverbandes
Baden-Württemberg VauDe und Kollektiv-Sports sowie die Sponsoren
Prana, Black Diamond, E9, Five Ten, Red Chili, Edelrid und Franklin
Climbing, die die Preise für den Gesamtsieg zur Verfügung
stellen.

Weitere und aktuelle Infos gibt’s auch unter www.alpenverein-bw.de

Downloads:
Ergebnis Bouldermeisterschaften Reutlingen (PDF)
Ergebnis Jugend & Juniorencup Reutlingen (PDF)