Am vergangenen Wochenende machte der diesjährige Boulderweltcup Halt in der Hauptstadt Österreichs, Wien. Bei bestem Wetter durften die deutschen Starter Juliane Wurm, Monika Retschy, Isabell Leiner, Jana Müller, Jonas Baumann, Stefan Danker, Mathias Conrad und Peter Würth am Außenboulderbereich der Kletterhalle Wien ihr Können beweisen.

Boulderweltcup Wien 2012: Die deutsche Sicht

Leider war bereits nach der Qualifikationsrunde für Isabell Leiner (43. Platz), Jana Müller (47. Platz), Stefan Danker (43. Platz) und Peter Würth (65. Platz) der Wettkampf beendet.  Besonders für Stefan Danker wird diese Platzierung wohl sehr ärgerlich gewesen sein, da er mit diesem Ergebnis zum ersten Mal die Top 10 in dieser Saison verpasst hat.

Fotostrecke: Boulderweltcup 2012 in Wien: Die deutsche Sicht

[ngg_images gallery_ids=“244″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_thumbnails“]

Fotos: © Heiko Wilhelm (OeWK)

Der Rest des deutschen Teams konnte sich über den Einzug ins Halbfinale freuen, wobei Juliane Wurm mit ihrem 3. Platz in der Qualifikation aufzeigen konnte, dass auch weiterhin fest mit ihr zu rechnen ist!

Das Halbfinale der Herren stellte sich als extrem schwer heraus und so wurde um jede Zone gekämpft. Selbst einige Favoriten, wie Kilian Fischhuber oder Rustam Gelmanov konnten keinen der vier Topgriffe der erreichen. Jonas Baumann und Mathias Conrad erreichten beide drei Bonuswertungen in fünf bzw. zehn Versuchen und sicherten sich so die Plätze 9 und 15.

Bei den Damen konnte Juliane Wurm leider nicht ganz an ihr Ergebnis aus der Qualifikation anknüpfen. Sie belegte am Ende den 7. Platz und verpasste knapp das Finale. Monika Retschy landete auf dem 13. Platz.

In einem perfekt geschraubten Finale am Abend konnten sich Rusatm Gelmanov und Akiyo Noguchi die Tagessiege und so auch die Führung in der Weltcupgesamtwertung sichern.,

Nach drei von sechs Weltcups haben wir nun die Halbzeit erreicht und mit Jonas Baumann (10. Platz) und Juliane Wurm (8. Platz) zwei Athleten unter den besten zehn der Weltcupgesamtwertung. Bei den anstehenden Weltcups in Innsbruck (18./19.05), Vail (01./02.06.9) und dem Heimweltcup im Münchner Olympiastadium heißt es weiter wertvolle Punkte sammeln.

Die kompletten Ergebnislisten findet man unter www.ifsc-climbing.org

Der Nationalkader wird unterstützt von Vaude und Edelrid.