Über 60 Jugendliche starteten beim DAV Jugend- und Juniorencup. An derselben Wand wie ihre erwachsenen Vorbilder – wenngleich in anderen Routen – kletterten die jungen Nachwuchssportler ein Halbfinale und Finale. Für die Anwesenden war es beeindruckend, wie souverän auch die jüngsten Athleten die Schwierigkeiten meisterten und auch an die Sturzgrenze und darüber hinaus kletterten. Sowohl Quantität als auch Qualität des Starterfeldes ist deutlich gestiegen, ein Ergebnis der verbesserten DAV-Nachwuchsförderung in den Landesverbänden.

Insbesondere in der Jugend B scheinen die Teilnehmer von Wettkampf zu Wettkampf zu wachsen, bzw. auch immer besser zu werden.

Die Siegerinnen bei den Damen:
Nadine Ruh (Konstanz) bei den Juniorinnen, Julia Winter (SBB) bei der Jugend A und Lisa Knoche (Freising) in der Jugend B. Nadine und Lisa scheinen auch die großen Favoritinnen bei der Jugendmeisterschaft am 25.10. in München zu sein. In der Jugend wird neben Julia Winter sicher noch Eva Magin ein Wörtchen mitreden.

Bei den Junioren setzte sich Johannes Lau knapp gegen Peter Würth durch. In dieser Klasse darf man besonders gespannt auf die Meisterschaft sein. Thomas Knoche avanciert zum Favoriten bei der Jugend A. Klasse war aber auch die Jugend B mit Jan Berner und Maxi Wörner, der sich erst im Superfinale durchsetzte. Bei der Jugend-Meisterschaft wird es sehr spannend, da fast alle Qualifizierten gute Chancen haben. Dabei zuzuschauen macht Spaß und Hoffnung auf die Kletterzukunft.

Komplette Ergebnisse unter www.digitalrock.de

Dr. Wolfgang Wabel

Links:
www.bronxrock.de
www.alpenverein.de
www.sportklettern-nrw.de
www.digitalrock.de