Kinga Ociepka trat durch Ihre freie Begehung von Geminis (8c) im spanischen Rodellar dem exklusiven Club der „8c Damen“ bei. Die 20-jährige Polin arbeitete sieben Tage an der Route bis ihr schließlich der Durchstieg gelang.

Bei Geminis handelt es sich um einen richtigen Ausdauerhammer. Sie startet relatic leicht gefolgt von einer technischen Sequenz. Anschließend wartet die Schlüsselstelle an Pinchgriffen auf ihre Opfer, um schließlich in einer 20-Meter langen 8a+ zu enden. Erstbegangen wurde die Route 2002 durch den Belgier Nicolas Favresse.

Durch die Begehung von Geminis wurde Ociepka zur zehnten Frau, die diesen Grad meistern konnte und ist auch zugleich die Jüngste im Bunde.

Liste der „8c Damen“ lt. ClimbAndMore.com:

  • Josune Bereziartu (ESP) Honky Tonky 8c, Campezzo, Spain 1998
  • Liv Sansoz (FRA) Hasta la Vista 8c/c+, Mt. Charleston, USA, 2000
  • Marietta Uhden (GER) Sonne im Herzen 8c, Kochel, Germany, 2001
  • Aleksandra Taistra (POL) Power Play VI.7 (8c), the Pradnik Valley, Poland, 2004
  • Beth Rodden (USA) The Optimist 5.14b (FA), Smith Rock, USA, 2004
  • Eva Lopez (ESP) Nuria 8c, Cuenca, Spain 2005
  • Martina Cufar (SLO) Vizija 8c, Osp, Slovenia, 2005
  • Maja Vidmar (SLO) Osapski pajek 8c, Osp, Slovenia 2006
  • Natalija Gros (SLO) Steleovod 8c, Osp, Slovenia 2006

    Siehe auch:
    www.climbandmore.com
    www.wspinanie.pl


  • Kinga Ociepka