Marietta
Uhden das letzte Mal live erleben: Mit der Deutschen Meisterschaft 2005
in Forchheim verabschiedet sich die 10fache Deutsche Meisterin von der
Wettkampfbühne. Beim Kampf um ihren elften Meisterschaftstitel
muss sie sich gegen die besten sieben Damen des Deutschen
Sportklettercups durchsetzen. Bei den Herren gehen zwölf
Teilnehmer an den Start, unter anderem auch Titelverteidiger Daniel
Jung.

Austragungsort der Deutschen Meisterschaft 2005 ist die
Kletterhalle „Magnesia“ in Forchheim. Auf rund 400 m²
Kletterfläche legen die beiden besten nationalen Routenbauer
spannende Routen inklusive ausladender Überhänge für den
Wettkampf fest. Die Zuschauer können also mit einem
spektakulären Kletterereignis rechnen. Im Halbfinale gehen alle
zwanzig Teilnehmer an den Start. Für das Finale qualifizieren sich
die besten vier Damen und sechs Herren.

Als Favoriten gelten bei
den Damen die 17-jährige Newcomerin Lisa Knoche sowie die 10fache
Deutsche Meisterin Marietta Uhden. Nach 15 professionellen Jahren im
Klettersport verabschiedet sich Marietta Uhden in Forchheim von der
Wettkampfbühne. Eine letzte Chance also, die Ausnahmesportlerin
noch einmal live zu erleben. Die gebürtige Münchnerin wird
sich jetzt vermehrt in ihrer Kletterschule in Gaißach (Bad
Tölz) engagieren. Entsprechend ihrem Motto Body&Climb,
klettern und wohlfühlen, wünscht der DAV ihr auch für
die Zukunft viel Erfolg.

Bei den Herren ist das Rennen um den
Meistertitel 2005 völlig offen – und der Favoritenkreis
groß. Neben dem amtierenden Deutschen Meister Daniel Jung gehen
unter anderem auch Christian Bindhammer, achtfacher deutscher Meister
im Sportklettern, und Andreas Bindhammer, Seriensieger des
Deutschlandcups 2002 bis 2004, an den Start.

Qualifizierte an der Deutschen Meisterschaft am 5.11. in Forchheim
(die besten 8 Damen und 12 Herren nach dem Sportklettercup 2005)

Damen

Herren

Rahmenprogramm
Im
Anschluss an die Siegerehrung zeigen die Kletterlegenden Kurt Albert
und Holger Heuber ihre Diashow „Fight Gravity“. Die Show zeigt die
Geschichte des Sportkletterns auf, dargestellt von jenen, die sie
maßgeblich mitgestaltet haben – vom Beginn des Rotpunkt-Kletterns
in der Fränkischen Schweiz bis zu Expeditionen zu den entlegensten
Bergen der Welt.

Download:
Programm Deutsche Meisterschaft (PDF)

Weitere Informationen zur Deutschen Meisterschaft 2005 auch unter:
www.alpenverein.de
www.magnesia-klettern.de
www.dav-forchheim.de
www.digitalrock.de



Ein letzter Titel für
Marietta Uhden
?