Deutscher Leadcup 2012: Meistertitel für Ana Tiripa und Markus Jung

Für Markus Jung und auch für Ana Tiripa bedeutete der Titelgewinn sehr viel: Markus Jung tat es seinem Bruder Daniel gleich, der im Jahr 2004 einen deutschen Meistertitel nach Hause gebracht hatte. Und die erst 16-jährige Ana Tiripa schaffte gleich in ihrem ersten Jahr bei den Seniorinnen den Gesamtsieg.

Fotostrecke: Deutscher Leadcup 2012 in FrankenthalFotos: © Marco Kost (www.mountains-and-more.de)

Zuvor hatte sie bereits bei einigen Weltcupstarts auf sich aufmerksam gemacht; sie war unter anderem im belgischen Puurs und im österreichischen Imst in das Halbfinale der besten 26 eingezogen und hatte die Plätze 19 und 22 erreicht. Vizemeister wurden Sebastian Halenke und Lina Himpel (beide Schwäbisch Gmünd).
 
Mit dem nötigen Quäntchen Glück zum Sieg

Dass zum Gewinn der Meisterschaft auch manchmal etwas Glück gehört, konnte man bei den Wettkämpfen in Frankenthal miterleben: Ana Tiripa vergaß in der zweiten Qualifikationsroute eine Expressschlinge einzuhängen und wurde in dieser Route nur mit einer sehr niedrigen Höhe gewertet. Nur ganz knapp reichte es noch zum Einzug ins Finale und letztendlich zum Sieg in der Tageswertung, der auch gleichzeitig den Sieg in der Gesamtwertung und den Titel der Deutschen Meisterin bedeutete.

Ähnliches passierte auch dem Favoriten des Tages, Markus Jung. Gleich beim Einstieg in die Finalroute vergaß er die erste Expressschlinge einzuhängen, musste seinen Versuch abbrechen und belegte damit in der Tageswertung den achten Platz; nun konnte er nur noch durch Schützenhilfe von Sebastian Halenke den Titel gewinnen.Sebastian Halenke gelang es dann, den bis dahin in der Tageswertung führenden Martin Tekles (Berchtesgaden) zu verdrängen. Damit sicherte sich Sebastian Halenke den Titel des Vizemeisters und Martin Tekles belegte Platz drei.

Favoritensiege bei den Nachwuchskletterern

In der Jugend konnten sich in allen Klassen die Favoriten in den Entscheidungen um die Deutsche Meisterschaft durchsetzen: Bei der Jugend B gewannen die Freisingerin Mona Kellner und der Hannoveraner Ruben Firnenburg. Bei der Jugend A siegten Florian Wientjes für die Sektion München-Oberland und Ana Tiripa.

In der Kategorie der Juniorenen holte die ebenfalls für den AlpinClub Hannover startende Lena Herrmann und der München-Oberländer Christoph Hanke die Titel.

Gesamtwertung Deutscher Leadcup 2012
 
Damen
1. Ana Tiripa (Rheinland-Köln)                            
2. Lina Himpel (Schwäbisch Gmünd)                   
3. Julia Winter (Sächsischer Bergsteigerbund)      

Herren
1. Markus Jung (Siegerland)
2. Sebastian Halenke (Schwäbisch Gmünd)
3. Martin Tekles (Berchtesgaden)
 
Tageswertung Deutscher Leadcup Frankenthal
 
Damen
1. Ana Tiripa (Rheinland-Köln)                            
2. Lina Himpel (Schwäbisch Gmünd)                   
3. Julia Winter (Sächsischer Bergsteigerbund)      
 
Herren
1. Sebastian Halenke (Schwäbisch Gmünd)
2. Martin Tekles (Berchtesgaden)
3. Florian Böbel (Schwaben)
 
Gesamtwertung Deutscher Leadcup Junioren 2012

Juniorinnen
1. Lena Herrmann (AlpinClub Hannover)              
2. Chiara Maria Clostermann (Ringsee)                
3. Katharina von Chamier (Münster/Westfalen)    
 
Junioren
1. Christoph Hanke (München-Oberland)
2. Jan Nauber (Beckum)
3. Dominik Winkler (Frankfurt/Main)
 
Gesamtwertung Deutscher Jugendcup 2012

Jugend A weiblich                                            
1. Ana Tiripa (Rheinland-Köln)                            
2. Lilli Kiesgen (Frankfurt/Main)                          
3. Hanne Schächtele (Heilbronn)                                    

Jugend A männlich
1. Florian Wientjes (München-Oberland)
2. Moritz Winkler (Stuttgart)
3. Lars Hoffmann (AlpinClub Hannover)

Jugend B weiblich                                             
1. Mona Kellner (Freising)                                              
2. Emilie Gerhardt (Karlsruhe)                            
3. Florence Grünewald (Bergfreunde Saar)                       

Jugend B männlich
1. Ruben Firnenburg (AlpinClub Hannover)
2. Tom-Louis Günther (Zweibrücken)
3. Luis Gerhardt (Karlsruhe)