Am vergangenen Wochenende fand der zweite Wettkampf des Deutschen Leadcups in Kempten statt. Bei den Frauen kletterte Ana Tiripa vom DAV Rheinland-Köln mit einer souveränen Vorstellung zu einem ungefährdeten Sieg.

Ana Tiripa Ähnlich überzeugend setzte sich auch Sebastian Halenke vom DAV Schwäbisch-Gmünd gegen die Konkurrenz bei den Herren durch. Sportliche Höchstleistungen, ideale Temperaturen und Sonnenschein sorgten für beste Stimmung unter den gut 300 Zuschauern.

Eigentlich ein doppelter Sieg für Tiripa und Halenke

Souveräne Vorstellungen lieferten Ana Tiripa und Sebastian Halenke bereits in der Qualifikation ab. Mit jeweils zwei Topbegehungen zogen die beiden vollkommen ungefährdet in die Finalrunden der besten Acht ein. Dort ließ die Rheinländerin der Konkurrenz wenig Chancen: Eindrucksvoll kletterte sie bis zum allerletzten Zug, einem großen Sprung.

Den Topgriff konnte sie zwar nicht festhalten, kam mit dieser Leistung aber um vier Griffe weiter als Hannah Baehr und elf Griffe weiter als Mona Kellner. Deutlich knapper fiel der Sieg von Sebastian Halenke aus: Auch der Schwäbisch-Gmünder kam bis kurz vor den Topgriff, aber der zweitplatzierte Thomas "Shorty" Tauporn blieb ihm auf den Fersen und musste sich nur einen Griff unter ihm geschlagen geben.

Die Juniorinnen und Junioren starteten zeitgleich auf den Senioren-Routen, allerdings mit einer eigenen Wertung. Die lieferte bei den männlichen Nachwuchskletterer auf dem ersten Platz dasselbe Ergebnis: Sebastian Halenke startete mit seinen 18 Jahren in beiden Wertungen und gewann deshalb auch beide. Bei den jungen Kletterinnen wäre das Ergebnis auch so ausgefallen, wenn Ana Tiripa mit ihren 16 Jahren nicht zu jung für die Junioren-Wertung wäre. Deshalb holte Lina Himpel vom DAV Schwäbisch Gmünd den Tagessieg.

Deutscher Jugendcup Lead am Sonntag

Sebastian HalenkeDie Jugendlichen hatten am Sonntag leider nicht so viel Wetterglück wie die Erwachsenen am Samstag. War es in den Qualifikationsrunden zunächst sehr kühl, fing es bei den Finalrunden obendrein auch noch zu regnen an. Der Wettkampf konnte allerdings zu Ende gebracht werden, weil die überhängenden Routen an dem freistehenden Kletterturm in Kempten trocken blieben.

Erste in der Jugend A weiblich wurde die Vortagessiegerin Ana Tiripa, erste in der Jugend B weiblich wurde Sophie Rauberger vom DAV Schwäbisch Gmünd. Ihr war zwei Wochen zuvor der Sieg beim European Youth Cup in Edinburgh gelungen. Falls es weiterer Beweise des hohen Niveaus der Nachwuchskletterer bedarf: Der Jugend-A-Sieger Ruben Firnenburg vom DAV AlpinClub Hannover schaffte es einen Tag zuvor ins Finale der Herren. Und Anselm Oberdorfer von der Startergemeinschaft Ulm/Neu-Ulm wurde beim Jugendcup Bouldern am zurückliegenden Wochenende in Auerbach Dritter.

Der nächste Deutsche Leadcup findet am 7. September in Neu-Ulm statt.

Ergebnisse Deutscher Leadcup 2013 in Kempten (Samstag)

Damen
1. Ana Tiripa (DAV Rheinland-Köln)
2. Hannah Baehr (DAV Schwäbisch Gmünd)
3. Mona Kellner (DAV Freising)
 
Herren
1. Sebastian Halenke (DAV Schwäbisch Gmünd)
2. Thomas Tauporn (DAV Schwäbisch Gmünd)
3. Mathias Conrad (DAV Zweibrücken)

Juniorinnen
1. Lina Himpel (DAV Schwäbisch Gmünd)
2. Helena Bezold (DAV Erlangen)
3. Anja Schreiber (DAV Schwaben)

Junioren
1. Sebastian Halenke (DAV Schwäbisch Gmünd)
2. David Firnenburg (DAV AlpinClub Hannover)
3. Florian Wientjes (DAV München-Oberland)
 
Deutscher Jugendcup 2013 Lead (Sonntag)

Jugend A weiblich
1. Ana Tiripa (DAV Rheinland-Köln)
2. Hannah Baehr (DAV Schwäbisch Gmünd)
3. Hanne Schächtele (DAV Heilbronn)
 
Jugend A männlich
1. Ruben Firnenburg (DAV AlpinClub Hannover)
2. Moritz Hans (DAV Schwaben)
3. Lars Hoffmann (DAV AlpinClub Hannover)

Jugend B weiblich
1. Sophie Rauberger (DAV Schwäbisch Gmünd)
2. Emilie Gerhard (DAV Karlsruhe)
3. Solveig Korherr (TUS Steisslingen)

Jugend B männlich
1. Anselm Oberdorfer (SG Ulm, Neu-Ulm, SSV Ulm)
2. Kim Marschner (DAV Schwäbisch Gmünd)
3. Mats Habermann (DAV Frankenthal)

Komplette Ergebnisse unter www.digitalrock.de

Partner: Vaude, Edelrid, Bergleben, climbing.de