Nicht nur aufgrund der Temperaturen ging es am 12. und 13. Juni in der Kletteranlage "Zuckerhut" im Fichtelgebirge heiß her.

Die ersten Fichtelgebirgs-Masters Tage- und nächtelang zuvor wurde geschraubt und gebaut – denn auch nur wenige Wochen vor Wettkampfbeginn wurde die letzte Schaufel Kies in den Aussenbereich gefüllt.

Die Routenbauer Robert Heinrich und Christoph Müller zauberten zehrende Routen und spannende Boulderprobleme aus ihren Köpfen und Schraubern und verliehen so dem beschaulichen Ort Wunsiedel 2 Tage Klettersport der Superlative.

Samstags liefen ganztägig die Qualifikationen im Bouldern und Lead. Den parallel laufenden Kinderkletterwettkampf entschied der 11-jährige Lokalist Jonas Lebek für sich.

Die Nacht verbrachten die Finalisten im gemütlichen Lager und konnten sich mit Steak und Getränken für das anstehende Finale am Folgetag stärken.

Dies war auch nötig, denn der mit 1.000 EUR dotierte Mastertitel im Lead wurde in einem Superfinale heiß umkämpft aber letztendlich von Stefan Danker vor Markus Hoppe und Peter Würth für sich entschieden.

Bei den Damen erkämpfte sich Ronja Kellner und bei der Jugend Joachim Tensing souverän den Titel. Im Bouldern flashte Markus Hoppe ein Problem nach dem anderen und sicherte sich spielerisch seinen Master.

Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren Sponsoren und Partnern sowie den vielen freiwilligen Helfern und Teilnehmern für ein spannendes und spaßiges Wochenende.

Ergebnisse:
Lead – Damen:

1. Ronja Kellner
2. Alexandra Schweikart und Anna Böhm

Lead – Herren:

1. Stefan Danker
2. Markus Hoppe
3. Peter Würth

Lead – Jugend:

1. Joachim Tensing
2. Simon Lebek
3. Maximilian Dorsch

Bouldern:
1. Markus Hoppe
2. Stefan Danker
3. Joachim Tensing
4. Felix Fromm