Damen: Juliane Wurm räumt alles ab

Bei den Damen war vor dem Cup in Leipzig der Gesamtsieg bereits so gut wie vergeben: Nach zwei Siegen in Dresden und Forchheim hätte Juliane Wurm (Wuppertal) schon der Blitz in der Wand treffen müssen, um nicht noch einen weiteren Sieg in ihrer mittlerweile endlosen Siegesliste hinzufügen zu können. Nach ihrem hervorragenden 11. Platz bei der EM in Paris am Wochenende zuvor, bei der sie nach ihrem Vize-Weltmeistertitel bei den Juniorinnen nun auch erstmals bei den Damen in die Weltspitze vorgedrungen war, war sie ohnehin die absolute Top-Favoritin.

Fotostrecke: Deutscher Sportklettercup Leipzig 2008

Fotos: © Matthias Keller/DAV, Henning Holzapfel, Mike Jaeger

Sie hatte erwartungsgemäß keine Probleme mit der Qualifikation – sie war die einzige, die die brettharte zweite Qualiroute top klettern konnte. Besonders erfreulich war der Finaleinzug zweier Damen, die man schon länger nicht mehr auf der Wettkampf-Bühne gesehen hatte: Sowohl die ehemalige mehrfache Deutsche Meisterin Lisa Knoche (Freising) als auch die ehemalige Junioren-Europameisterin  Nadine Ruh (Konstanz) schafften nach längerer Wettkampfpause auf Anhieb den Finaleinzug – hoffentlich sieht man die Damen nun wieder öfter bei den Cups. Auch Irina Mittelman und Lisa Weißensee (beide Frankfurt) sowie die neue deutsche Bouldermeisterin Natalie Sailer (Augsburg) und  Ines Dull (Allgäu-Kempten) schafften es in die letzte Runde.

Für die zahlreich anwesenden Sachsen natürlich besonders erfreulich: Gleich drei weitere Starterinnen vom SBB waren im Finale vertreten: Luisa Neumärker, Julia Winter und Anna-Katharina Böhm hielten die Sachsen-Fahnen hoch. Damit gab es zehn Finalistinnen, nachdem in der Qualifikation drei Damen auf dem 8. Platz gleich platziert waren.

Das Damenfinale war etwas weniger spektakulär als das Herrenfinale und vielleicht einen Tick zu leicht, wie sich später herausstellen sollte; aber zum Glück hatte ja bereits die Qualifikation ein eindeutiges Ranking gebracht. Für die ersten vier Starterinnen im Finale war leider bereits im Bereich zwischen den Wertungen 27 und 29 Schluss; im Abschlussklassement bedeutete dies Rang 7 für Lisa Weißensee, 8 für Anna-Katharina Böhm, 9 für Nadine Ruh und Rang 10 für die schon seit der EM mit Handgelenksproblemen kletternde Natalie Sailer. Die nach der Qualifikation auf dem 7. Platz rangierende Irina Mittelman konnte sich mit einer guten Vorstellung bis zu ihrem etwas unerwarteten Abgang noch auf den 6. Platz verbessern.

Stark dann die Vorstellung von Ines Dull: Sie fightete sich durch das komplette Finale und kletterte als erste top – die Konkurrentinnen mussten also nachlegen! Die nach ihr startende Luisa Neumärker schaffte das Top nicht ganz – für sie war in der Ausstiegsplatte vorzeitig Schluss – am Ende blieb ihr damit der undankbare vierte Platz. Ebenso plötzlich wie zuvor Irina Mittelman erwischte es danach Lisa Knoche, die als drittletzte Starterin im Finale an die Wand ging: Auch ihr rutschte der Fuß vom Tritt – damit Platz 5 für die Freisingerin.Sie konnte aber trotzdem zeigen, dass mit ihr wieder zu rechnen ist und man sieht sie hoffentlich im nächsten Jahr wieder öfter bei den Sportklettercups. Damit blieben noch zwei Starterinnen: Zuerst musste Julia Winter an die Wand und auch die Lokalfavoritin vom SBB konnte die Route top klettern und setzte sich aufgrund des besseren Qualifikationsergebnisses an die Spitze vor Dull.

So gab es für Juliane Wurm als letzter Starterin nur einen Weg zum Sieg: Sie musste ebenfalls top klettern. Sie hatte in der Iso schon mitbekommen, dass zwei Mädels vor ihr getoppt hatten und man sah ihr den Druck schon ein wenig an. Aber sie ließ nichts anbrennen, meisterte souverän die Ausstiegsplatte und konnte ebenfalls die Umlenkung einhängen. Damit holte sie sich den 5. Sieg in Folge beim Sportklettercup und damit auch die Gesamtwertung mit der maximalen Punktzahl. Platz zwei in der Gesamtwertung sicherte sich Luisa Neumärker vor Ines Dull.

Ergebnis Damen Tageswertung:

1. Juliane Wurm (Wuppertal)
2. Julia Winter (SBB)
3. Ines Dull (Allgäu-Kempten)
4. Luisa Neumärker (SBB)
5. Lisa Knoche (Freising)
6. Irina Mittelman (Frankfurt)
7. Lisa Weißensee (Frankfurt)
8. Anna-Katharina Böhm (SBB)
9. Nadine Ruh (Konstanz)
10.Natalie Sailer (Augsburg)

Ergebnis Damen Gesamtwertung Sportklettercup 2008:

1. Juliane Wurm
2. Luisa Neumärker
3. Ines Dull