Exrem
anstrengende und spannende Wochen hinter mir, kann ich zufrieden auf
die Wettkampf-Saison im Eisklettern 2005 zurückblicken und gebe
hiermit die Ergebnisse bekannt.


Kandersteg/CH……..2. Platz
Das Jahr begann mit dem alljährlichen Ice- Festival in Kandersteg
7.1.-9.1.05 und einem Fun- Boulder-Wettkampf, bei dem alle Teilnehmer
sehr gefordertwaren. Für mich der 2.Platz hinter Sandra
Wielebnowski/Austria.

Ouray/USA……1. Platz (Gesamt)
Weiter ging die Reise nach Ouray in Colorado, wo sich vom 13.1.-16.1.05 die Szene zum Pickeln traf.
Dia- und Filmshows, viele eisige Klettermetern in der künstlich
vereisten Schlucht, Hot Springs am Abend sowie der Mixed Wettkampf mit
internationaler Beteiligung machten das Event zu einem riesigen Erfolg.
Die Wettkampf Route (Schwierigkeit  ca. M9) musste von jedem
Teilnehmer on-sight (ohne vorheriges Erkunden) bewältigt werden.

Mir gelang die 35m Route unter dem Jubel von tausend Zuschauern in 19
min top und – für mich unglaublich aber wahr – der  1. Platz
in der Gesamtwertung, (2.Platz Will Gadd/Can und 3. Platz Harry
Berger/Austria).

Saas Fee/CH…….2.Platz
Weltmeisterschaft im Eisklettern- Difficulty vom 20.1.-22.1.05
Noch etwas Jedlag vom Ouray Trip ging ich mit sieben weiteren
Teilnehmerinnen ins Finale und musste wegen eines Konzentrationsfehlers
meinen Titel als Weltmeisterin im Difficulty an Petra Müller/CH
abgeben. Aber auch mein 2. Patz wurde entsprechend gefeiert auf der
anschließenden Party in Saas Fee.

Valle di Daone/Italien…..1. Platz
Weltmeisterschaft im Eisklettern- Bouldering vom 27.1.-29.1.05
An einer beeindruckenden Struktur aus künstlichem Eis konnte sich
die Eiskletter-Szene in sehr anspruchsvollen Boulder- Routen
völlig verausgaben. Es waren im Halbfinale und Finale jeweils drei
Routen zu bewältigen, aus denen die zwei Superfinalisten
hervorgingen. In einer weiteren Route (einem Eisdach über 5 meter
mit anschließender Drytooling Passage) sicherte ich mir den
Weltmeister und Europameistertitel im Eisklettern- Bouldern vor der
Russin Natalia Koulikova.

Ein sehr herzliches Publikum und die Freundlichkeit der Italiener
hinterließen einen bleibenden Eindruck bei den Teilnehmern aus
aller Welt.

Siehe auch:
www.ines-papert.de