Am Sonntag, 27. Mai, geht der zweite Termin des Deutschen Bouldercups über die Bühne. In der Helmut-Ott-Halle im fränkischen Auerbach kämpfen die besten deutschen Boulderer um Punkte in der Wettkampfserie.

Thomas Tauporn Bei den Herren ist Thomas Tauporn vom DAV Schwäbisch Gmünd der unangefochtene Favorit – er führt die Gesamtwertung nach dem ersten Cuptermin in München an. Bei den Damen hat Julia Winter vom Sächsischen Bergsteigerbund die besten Karten. Die Zweitplatzierte aus München muss die Konkurrenz der Erstplatzierten nicht fürchten: Juliane Winter tritt wegen eines zeitgleichen Weltcuptermins in Auerbach nicht an. Dafür darf sich das heimische Publikum auf Alexander Megos freuen: Der 18-jährige Lokalmatador vom DAV Erlangen geht hochmotiviert ins Rennen.
 
Kletterfestival: Wettkämpfe, Exkursionen & Co.

Für fachkundiges Publikum ist auf jeden Fall gesorgt: Der Bouldercup findet im Rahmen des Frankenjura Kletterfestivals statt. Zur ersten Veranstaltung dieser Art in der Region dürften Kletterer aus ganz Deutschland und darüber hinaus anreisen. Ein üppiges Programm mit Multivisions-Shows, Filmvorführungen und Parties ist am gesamten Pfingstwochenende geboten.

Vor allem aber dürfte die Szene am gemeinsamen Klettern an den Felsen der Fränkischen Schweiz interessiert sein. Workshops und Exkursionen geben Einblicke ins Klettern an natürlichen Felsen im Allgemeinen und in die speziellen Bedingungen im Frankenjura im Besonderen. Details zu den Exkursionen des DAV findet man unter kletterfestival.com/programm_workshops.htm. Das komplette Programm am Wochenende gibt es unter kletterfestival.com.

Teilnehmerrekord bei der Deutschen Jugendmeisterschaft

Der zweite große Wettkampf im Rahmen des Kletterfestivals ist die Deutsche Jugendmeisterschaft im Bouldern. Sie findet ebenfalls in der Helmut-Ott-Halle in Auerbach statt, allerdings bereits am Samstag, 26. Mai. Gekämpft wird nicht nur um die nationalen Titel: Die besten Vier jeder Alterklasse qualifizieren sich für die Jugendeuropameisterschaft im Bouldern. Vielleicht bringt es dieser internationale Anreiz mit sich, dass 150 Jugendliche an den Start gehen – so viele wie noch nie zuvor bei einem nationalen Jugend-Kletterwettkampf in Deutschland.
 
Zeitplan

Samstag, 26. Mai: Deutsche Jugendmeisterschaft
10.00 – 12.30    Qualifikation
14.00 – 15.00    Finale Jugend B
15.00 – 16.00    Finale Jugend A
16.00 – 17.00    Finale Junioren

Sonntag, 27. Mai: Deutscher Bouldercup

09.30 – 11.30    Qualifikation Herren I
10.30 – 12.30    Qualifikation Damen
11.30 – 13.30    Qualifikation Herren II
15.00 – 17.00    Halbfinale
19.30 – 21.30    Finale

Veranstalter: Deutscher Alpenverein
Weitere Infos: www.kletterfestival.com
Partner: Vaude, edelrid, Bänfer, SintRoc, Entre-Prises, T-Wall, bergleben.de, climbing.de, Klettern