HardMoves 2013: Europas größter Boulder-Wettkampf

Bouldern bewegt Kopf, Herz und Körper. Der faszinierenden Kletterdisziplin bietet Europas größter und einzigartiger Wettkampf "HardMoves" seit vier Jahren eine internationale Plattform. Nach dem großen Erfolg der vergangenen Jahre kennt die Nachfrage und Begeisterung für den einmaligen Event keine Grenzen.

HardMoves 2013 Ab Dezember 2012 wird es wieder spannend. Dann kämpfen an 27 Kletterstandorten in Deutschland, Österreich, Schweiz, Holland und Belgien die lokalen Athleten um einen der zehn heißbegehrten Plätze im Team ihrer Halle. Bereits im vergangenen Jahr haben über 2800 Athleten teilgenommen; in diesem Jahr wird mit über 4000 Aktiven gerechnet.

Die 27 Teams werden dann erneut zum großen Finale nach Wuppertal anreisen. Beim Gipfeltreffen der Boulderer starten sowohl Stars der Szene – darunter nahezu alle Mitglieder des Nationalteams – als auch Breitensportler jeglicher Altersklassen. Neben den 270 aktiven Finaltisten werden 1200 Zuschauer aus der gesamten Bundesrepublik und den europäischen Nachbarstaaten erwartet.

Mit der Historischen Schwimmoper in Wuppertal (mehrmals Austragungsort der deutschen Schwimmmeisterschaften) ist ein in dieser Form einzigartiger und spektakulärer Austragungsort für das Finale von Europas größtem Boulder-Wettkampf gefunden worden.

Sieben Meter hohe, auf Schwimmpontons aufgebaute Kletterwände werden das Becken in eine würdige Arena für den Höhepunkt des Wettkampfs verwandeln. Statt durch Seil und Weichbodenmatten gesichert, klettern die Athleten dann in spektakulären und akrobatischen Bewegungen frei über dem Wasser.

Das einmalige Konzept des Events wird von Climb-Inn Klettersport (DAV Kletterzentrum Wupperwände) umgesetzt und stetig weiterentwickelt.

Qualifikation: Dezember 2012 – Februar 2013
27 Kletterhallen, national und international
Finale: 2. März 2013
Historische Schwimmoper
Wuppertal

Teilnehmende Kletterhallen 2013

  • Stuttgart – Climbmax
  • Korb – Active Garden
  • München – Boulderwelt
  • Freising – DAV Kletterzentrum
  • Augsburg – Bloc Hütte
  • Nürnberg – Café Kraft
  • Dresden – Kletterarena
  • Wien/A – Die Kletterei/Boulderbar
  • Zürich/CH – Grindelboulder
  • Chemnitz – Boulderlounge
  • Berlin – Der Kegel
  • Hamburg – Salon du Bloc
  • Bremen – Linie 7
  • Hannover – Escaladrome
  • Kassel – Vertical World
  • Enschede/NL – The Cube
  • Köln – Kletterfabrik
  • Troisdorf – Arena Vertikal
  • Frechen – Chimpanzodrome
  • Heilbronn – Kletterarena
  • Heidelberg – Boulderhaus
  • Frankfurt – Boulderwelt
  • Regensburg – DAV Kletterzentrum/Boulderwelt
  • Antwerpen/BE – City Lizard
  • Kaiserslautern – RockTown
  • Zweibrücken – Camp4
  • Wuppertal – DAV Kletterzentrum Wupperwände