Beim größten Kletter-Event Europas wird in der Münchner Boulderwelt nicht nur um Ruhm und Ehre gekämpft. 20 Hallen, 6 Wochen Zeit und am Ende locken 1500 Euro.

HardMoves 2012Im Rahmen des europaweit größten Spaßwettkampfes für Jedermann, den Hardmoves, ist so einiges geboten. Es ist der umfassendste Zusammenschluss von ausgewählten Kletter- und Boulderhallen in Deutschland, Belgien, den Niederlanden und der Schweiz.

Von den 20 teilnehmenden Hallen richtet jede eine eigene Qualifikationsrunde aus, um die 10 besten Boulderer und Boulderinnen zu ermitteln. Diese vertreten dann ihre Halle als mixed Team im großen Finale in Wuppertal.

Das Konzept ist anders als bei bisherigen Spaßwettkämpfen, bei denen oft die Tagesform entscheidet. Bei den Hardmoves werden die Finalteilnehmer über einen Zeitraum von mehreren Wochen ermittelt. In dieser Zeit gilt es 100 Boulderprobleme in allen Schwierigkeitsgraden zu lösen.

Die geschafften Boulder werden in eine Scorecard eingetragen, welche nach jedem Besuch in der Halle wieder abgegeben wird. Eine Zwischenauswertung ist stets aktuell auf der gemeinsamen Plattform unter www.hard-moves.de einzusehen.

Am 3. Januar fällt der Startschuss in der Münchner Boulderwelt. Hier warten zunächst 60 gesondert markierte Boulder auf euch. Am 14. Januar kommen dann im Rahmen der Big Fat Boulder Session die 40 finalen Boulder dazu. Die Qualifikationsphase läuft bis 16. Februar. Der Einstieg ist jederzeit möglich. Den Laufzettel erhaltet ihr für drei Euro an der Theke.

Insgesamt werden rund 2500 Teilnehmer erwartet, die sich für das Finale am 3. März 2012 in Wuppertal (Wupperwände) qualifizieren möchten. Mitkämpfen lohnt sich, denn am Ende winken – neben Ruhm und Ehre – 1500 Euro für das Gewinnerteam!

Hier noch einmal die wichtigsten Facts

Qualifikation in der Boulderwelt in München
3. Januar – 16. Februar 2012

Finale in Wuppertal:
3. März 2012