Highline auf den Teufelsturm

Auf der Suche nach schönen Motiven im Elbsandstein, traf ich am vergangenen Samstag auf einen der außergewöhnlichsten Vertreter in der Sportkletterbranche. In der Hoffnung den Teufelsturm am Abend für mich allein zu haben und den Sonnenuntergang genießen zu können, war ich schon etwas frustriert, als ich auf dem Weg dorthin Stimmen hörte. Das erste was ich zu sehen bekam, war eine Slackline. die vom Masiv zum Gipfel des Teufels gespannt war und dann dachte ich, den Helden mit dem Tirolerhut, den kennst du doch. Es war Heinz Zak der an diesem schönen Abend die erste Highline auf den Gipfel des Teufels gelegt hatte und im schönsten Abendlicht hinüber spazierte. So wurde aus meinem Teufel im Abendlicht nichts, aber ich glaube, die Bilder entschädigen und der Berg läuft ja nicht weg. mehr Bilder unter www.andreaslamm.de