BWC ErlangenDas highlight der Wettkämpfe findet 2007 aus deutscher Sicht in Erlangen statt: der Boulder Weltcup.

Wie bei der tollen Premiere 2004 hält die Weltcup-Karawane damit zum zweiten Mal in Erlangen. Austragungsort wird die Sporthalle des Sportinstitutes der Uni Erlangen sein. Die sehr gute Zusammenarbeit mit der Sektion Erlangen und deren hervorragende Arbeit vor Ort garantiert einen hochklassigen Wettkampf.

Der DAV und die Sektion Erlangen sowie die Partner der Veranstaltung rechnen mit 80-100 Teilnehmern aus über 20 Nationen. Derzeit (Stand 8.3.) sind 30 Starter aus 6 Nationen gemeldet, da werden noch einige dazu kommen.

Alles was Rang und Namen hat…

…wird am Start sein. Besonderes Salz in der Suppe: Die Veranstaltung in Erlangen ist der Auftakt zum Weltcup 2007 und zwei Wochen vorher findet die EM im Bouldern in England statt. Damit werden die aktuellen Titelträger in der Frankenmetropole erwartet. Ihr Stelldichein geben sicherlich alle Favoriten auf den Weltcup 2007.

Besonders gespannt sein darf man auf das Duell zwischen dem Weltcupsieger 2006 Jerome Meyer und dem Vizeweltmeister Kilian Fischhuber. Bei den Damen geht es um die Boulder-Krone zwischen Olga Bibik (RUS) und Juliette Danion (FRA), wobei sowohl bei den Damen als auch bei den Herren einige weitere Starter gewinnen können.

Bundestrainer Finkel:
„Die Luft ist sehr dünn geworden beim Bouldern. Etwa 15 Herren und 10 Damen können einen Weltcup gewinnen. Allein ins Finale der besten Sechs vorzudringen, ist eine super Leistung.“

Das Deutsche Team
Ganz besonders freuen wir uns auf das deutsche Team, das sehr zahlreich am Start sein wird. Der gesamte Boulder-Kader mit Jonas Baumann, Andre und Karsten Borowka, Markus Hoppe, Peter Würth, Aric Merz und einigen weiteren Startern wird sein Bestes geben. Und 2006 zeigten einige, dass dies schon recht viel sein kann. Hervorzuheben ist der 12. Weltcupgesamtrang von Jonas Baumann.

Christoph Finkel traut ihm und seinem Team einiges zu:
„Das Team ist hochmotiviert. Die Vorbereitung läuft gut. Die EM und der Weltcup in Erlangen sind der erste Höhepunkt der Saison. Bei einem Heim-Weltcup spielt die besondere Motivation auch eine Rolle. Ich freu mich drauf.“

Ort:
Sporthalle des Sportinstitutes der Uni Erlangen,
Gebbertstr. 123
www.uni-erlangen.sport.de

Zeitplan:

Freitag, 30.3.
Qualifikation Damen/Herren: 12 – 20
Diavortrag Holger Heuber/Kurt Albert: 20.30 – 22.30

Samstag, 31.3.
Halbfinale Damen und Herren: 11 – 14
Jugendbouldercup 14.30 – 16.00
Finale Damen und Herren: 19 – 21

Tickets
Tickets zu €10.-/€ 8.- ermäßigt gibt es bei der
Sektion Erlangen, Drausnickstr. 27, 91052 Erlangen
Telefon: 09131-55620
e-mail: sektion@alpenverein-erlangen.de

Es wird empfohlen, sich vorab Tickets zu sichern, da am Samstag mit ausverkauftem Haus gerechnet wird!

Live Stream
Wer nicht live vor Ort sein kann, der kann den Weltcup live im internet verfolgen.
Bei www.alpenverein.de oder von der Seite des internationalen Verbandes IFSC www.ifsc-climbing.org bzw. von DAV-Partner digitalrock www.digitalrock.de/2007/07_er kann man per live stream zuschauen und den sicherlich spannenden Weltcup verfolgen!

Partner und Sponsoren
Die Veranstaltung wird insbesondere unterstützt von T-Wall, Sintroc und MARMOT. Ein Dankeschön geht an die Uni Erlangen für die Bereitstellung der gesamten Ausrichtungsstätte. Die mediale Berichterstattung erfolgt insbesondere durch die DAV-Partner xnx und die Zeitschrift klettern.

Siehe auch:
www.alpenverein.de
www.ifsc-climbing.org
www.digitalrock.de

IFSC

Marmot

T-Wall

Sintroc