Vom 15. bis 18. September 2010 richtet die gesamte Kletterwelt eine Woche lang ihre Aufmerksamkeit auf Tirol, insbesondere auf die Klettermekkas Imst und Innsbruck, wenn erstmals Europameisterschaften im Sportklettern in Österreich stattfinden.

European Championships 2010 Die Veranstalter (Österreichischer Alpenverein in Kooperation mit dem Österreichischen Wettkletterverband) erwarten rund 300 Athleten aus 30 europäischen Ländern zum weltgrößten Kletterevent des Jahres. Die Vorbereitungen zu diesem Großereignis laufen seit Monaten auf Hochtouren.Insgesamt werden in drei Einzeldisziplinen (Lead, Speed, Boulder) Medaillen vergeben sowie für die Kombinationswertung. Bei der Kletter-EM 2010 wird erstmals im Sportklettern eine Großveranstaltung an zwei verschiedenen Austragungsorten durchgeführt.

Eröffnungsshow am Kletterturm in Imst

Mit Spannung wird bereits die Eröffnung des neuen Outdoor-Kletterturms in Imst erwartet, der Schauplatz sowohl der Eröffnungsfeier als auch der Vorstiegs-und Speedbewerbe bei der Kletter-EM sein wird. Das neue Wahrzeichen der Stadtgemeine Imst ist 20 Meter hoch und bietet mit rund 1.000 m2 Kletterfläche den Topstars der Kletterszene eine atemberaubende Kletterbühne inmitten der Tiroler Bergkulisse.Aber nicht nur für die Kletterstars bietet der Turm die Bühne für eine perfekte Show. Für die offizielle Eröffnung der Kletter-EM 2010 inszeniert der französische Kletterkünstler Antoine Le Menestrel mit seinem Team eine 30-minütige Show, deren Choreographie sich an der Architektur des Kletterturms orientiert.

Boulder im Herzen der Stadt – Innsbrucker Marktplatz wird zur Kletterarena

Für die Kletter-EM 2010 wird der Innsbrucker Marktplatz in eine große Kletter-Arena verwandelt, die sowohl Athleten-als auch Publikumsherzen höher schlagen lässt. Eigens für die Kletter-EM wurde die mobile Boulderanlage des Österreichischen Alpenvereins von Experten überarbeitet und bietet den Boulderern eine spektakuläre Bühne im Kampf um die begehrten EM-Medaillen.

Einen Moment bitte…
Haben Sie Flash installiert?



Österreichische Medaillenhoffnungen

Umso spannender wird die Kletter-EM aus Österreichischer Sicht, gehören doch die Österreicher in fast allen Disziplinen zu den heißen Titelfavoriten. Namen wie Johanna Ernst, Angela Eiter, Anna Stöhr, David Lama, Kilian Fischhuber, Jakob Schubert uvm. lassen auf erfolgreiche Titelkämpfe aus Österreichischer Sicht hoffen.

Für abwechslungsreiches Rahmenprogramm ist gesorgt

Für optimale Stimmung bei der Kletter-EM sorgen Flo und Tobias Rudig. Die beiden Brüder, bekannt als geniales Duo (Moderation und DJ) beim Beachvolleyball Grand-Slam in Klagenfurt, werden auch den Zuschauern der Kletter-EM richtig einheizen.Neben den attraktiven Wettbewerben gibt es am „Tag des Klettersports“ am Freitag, 17.09. am Innsbrucker Marktplatz auch eine Vielzahl an Angeboten wo, jeder – vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen – sein Können beweisen oder erste Erfahrungen mit dieser jungen, faszinierenden Sportart machen kann.

Für Heiterkeit und eine große Portion Spaß zwischen den Bewerbsdurchgängen sorgt ERBSES Kletterkabarett. Im Anschluss an das Boulderfinale der Kletter-EM in Innsbruck steigt die große EM-Party in der Innsbrucker Markthalle. Dabei werden die Live-Acts „Superpursuitmode“ und FM4 DJ Functionist dafür sorgen, dass die Nacht zum Tag wird.

Freier Eintritt bei allen Bewerben der Kletter-EM 2010

Sowohl bei der Eröffnungsshow als auch bei den drei Bewerben Lead, Speed und Boulder kann jeder die Europameisterschaft kostenlos vor Ort mitverfolgen.

Internet TV Live-Übertragung

Auch all jene, die nicht die Möglichkeit haben, die Kletter-EM 2010 vor Ort als Zuseher live verfolgen zu können, kommen auf ihre Kosten. Die Veranstalter bieten in Kooperation mit dem internationalen Kletterverband (IFSC) eine Internet-TV Übertragung aller Bewerbe an. Der Live-Stream kann über die offizielle Website www.euro-2010.at abgerufen werden.

Alle Infos zur Kletter-EM 2010 finden Sie unter www.euro-2010.at
Official Media Partners