Jorg Verhoeven gelingt freie Begehung der Nose am El Capitan

„Yeeeaaaaah! I freeclimbed the Nose!!! In three days time I managed to grab the 4th ascent of this iconic route. I sent the Great Roof first burn on day #2 and Changing Corners after two falls the next morning. So incredibly glad I pulled it through. A lot of respect to Lynn Hill for freeclimbing this route 20 years ago! At least the male/female statistics are equalized now Feels like a big chapter has come to an end. PSYCHED!!! Thanks to Louder Than 11“

So beschreibt Jorg auf seiner Facebook Seite seinen Erfolg nach drei Tagen in der 1000 Meter Wand des El Capitan. Zu den zahlreichen Glückwünschen, die mittlerweile bei ihm eingegangen sind, kommentiert er „Thanks everyone. Can’t decide whether to be more happy or tired…“ Jorg gehört somit zum sehr kleinen Kreis derjenigen, die diese Herausforderung bislang erfolgreich meistern konnten. Außer Lynn Hill, der auch die erste freie Begehung der Nose in einem Tag gelang, konnten bis dato nur noch Scott Burke (Great Roof Seillänge im toprope), Tommy Caldwell und Beth Rodden als Team und Tommy Caldwell als alleiniger Seilerster eine freie Begehung der Nose für sich verbuchen.

Die schwierigste Seillänge der Nose, die „Changing Corners“, wird heute übrigens mit 5.14a bewertet. Lynn Hill selbst hatte diese noch mit 5.13b angegeben… Jorg konnte mit seinen 29 Jahren schon zwei Routen am El Capitan frei klettern: „Freerider“ und „El Nino“. Zudem gelangen im bislang 5.14a on sight und Klettereien bis 5.14d Rotpunkt. Auch ist Jorg ein sehr erfolgreicher Wettkampfkletterer mit vier Siegen bei Lead Weltcups und zahlreichen Podiumsplätzen bei Boulder Weltcups.

Quellen: UKClimbing, Climbing.com, Facebook, LouderThanEleven