Österreichs Kletterdamen sorgen für einen Paukenschlag beim Heimweltcup in Imst. Gleich drei ÖWK-Damen schaffen den Sprung unter die Top 8.

Kletterweltcup Imst: Weltmeisterin Johanna Ernst gewinnt vor Angela Eiter

Kletterweltcup Imst: Weltmeisterin Johanna Ernst gewinnt vor Angela Eiter Die amtierende Weltmeisterin Johanna Ernst hat sich mit einer beeindruckenden Leistung den Sieg vor Landsfrau Angela Eiter geholt. Christine Schranz komplettiert das tolle Ergebnis mit dem starken 8. Platz!

Imst) Nachdem es beim letzten Weltcup in Barcelona für Österreichs Kletter Shooting-Star Johanna Ernst nicht nach Wunsch lief, trumpfte sie in Imst -angefeuert vom fanatischen Heimpublikum, die die Kletterhalle Imst in einen Hexenkessel verwandelten -groß auf und ließ sowohl im Halbfinale als auch im abschließenden Finale keinen Zweifel aufkommen, wer derzeit die beste Klettererin der Welt ist. Als einzige Dame überhaupt schaffte sie alle Routen bis zum Top durchzusteigen und sicherte sich in souveräner Manier ihren ersten Sieg in Imst.

Fotostrecke: Kletterweltcup Imst 2009

Fotos: © Torsten Wenzler (www.augenblicke.tv)

Angela Eiter zeigte abermals groß und schaffte es im Finale neben Johanna Ernst als einzige die Route durchzusteigen. Resultat dieser Glanzleistung ist der hervorragende 2. Platz beim Heimweltcup in Imst. Die Lokalmatadorin vom ÖAV Imst-Oberland beeindruckt seit ihrem Comeback mit einer unglaublichen Konstanz, schaffte sie doch bisher in allen Bewerben den Einzug in das Finale der besten Acht.

Eine starke Vorstellung lieferte diesmal auch Christine Schranz (ÖAV Landeck). Beim Heimweltcup in Imst gelang ihr heuer erstmals der Einzug in ein Weltcupfinale, in dem sie schließlich auf den ausgezeichneten 8. Platz in mitten der Weltspitze empor kletterte.