Nachdem der Schleierwasserfall in Tirol in diesem Winter eher südeuropäischen Gefilden als alpinen Regionen glich, konnte auch während der vergangenen Wintermonate beinahe durchgängig bei frühlingshaften Bedingungen geklettert werden. Dies nutzte Manuel Brunn für die erste Wiederholung von „Das Erbe der Väter“ (8c+).

Das ehemalige Projekt von Alexander Huber war von Markus Bendler im Jahr 2005 erstbegangen worden und beeindruckt vor allem durch seine Länge von ungefähr 30 Metern.

An den mit 8b bewerteten ersten Teil schließt sich ein markantes, horizontales Dach an, an dessen Kante vor allem Körperspannung gefragt ist. Für die Leisten im anschließenden Abschlussquergang sollte man noch genügend Kraft in den Speichern haben, wie sich bei so manchem Versuch gezeigt hat…

Die Bewertung der Tour hält Manuel im Vergleich zu den von ihm bislang gekletterten Routen für angemessen.

Siehe auch:
Markus Bendler begeht altes Projekt von Alexander Huber am Schleier
www.scarpa-schuhe.de

Schleier
Manuel Brunn in „Das Erbe der Väter“ (8c+)
(4 Bilder)