MarkusMarkusAm Sonntag den 13. August hat der 25-jährige Starnberger Markus Meyer dem „Rauchzeichen“ 11-/11 an der Afrikawand die erste Wiederholung abgerungen. Dies dürfte u.U. auch die erste Wiederholung einer Kochelroute über 11- sein!

Markus’ diverse Versuche hatten sich über ca. ein Jahr verteilt und waren nun schon mehrfach ganz knapp am letzten Zug gescheitert. „Rauchzeichen“, bekannt auch unter dem Arbeitstitel „Verbindung“, wurde 2002 von Sebastian Untereglsbacher erstbegangen und widerstand seitdem hartnäckig dem werben zahlreicher Kandidaten.

Die Route steigt über den „Baby Basher“ 10+ ein, quert nach dessen Crux an teils heftigen Slopern und Schulterzügen nach links in „Russians“ 10-/10, um dann über dessen Schlüsselstelle die Kette zu erreichen.

Das Hauptproblem beim Durchstieg von „Rauchzeichen“ war für Markus, die Tour in akzeptablen Verhältnissen zu erwischen: Seine Philosophie wechselte dabei von minus 8° im Winter („super Grip, aber ab Routenmitte spürst du nicht mehr ob du den Griff jetzt hast oder nicht…“), über Urwaldklima im Frühsommer („einfach schneller weitergreifen als Mann von den Griffen schmiert…“) und abendliches klettern mit Stirnlampe, bevor dann im strömenden Regen der Durchstieg gelang („ne halbe Stunde später wär nix mehr gegangen…“).

Daß das „Rauchzeichen“ für Markus keine Eintagsfliege war, hat der Geologiestudent bereits zur Genüge mit zahlreichen Begehungen anderer harter Routen bis 8c nicht nur in Kochel bewiesen.

[Ein Klick auf die Bilder öffnet eine kleine Fotogalerie]

Siehe auch:
http://www.scarpa-schuhe.de

 

ZUR PERSON

Christian Neiger
[Text & Fotos]
www.scarpa-schuhe.de

Viele Jahre im Marketing einer großen Outdoor Vertretung tätig und nun für Scarpa Deutschland im Einsatz.