Auf den beliebten Soulmoves Süd 2010 in München wurde nicht nur der deutsche Teilnehmerrekord (450 Kletterer standen sich auf den Füßen) gebrochen, sondern auch die Grenze des Erträglichen überschritten.

CLIMB FREE 2011Der Kletterboom geht ungebrochen weiter und dementsprechend beliebt sind die Kletterwettkämpfe in der süddeutschen Metropole. Mit Abstand weist die Welthauptstadt des Kletterns die meisten künstlichen Kletterwandquadratmeter je Einwohner auf. Nach Umfragen sollen über 30.000 Münchner klettern. Auch die Anzahl beliebter Kletterwettkämpfe sprengt alle Rekorde.

2011 werden es 6 bis 8 Großwettkämpfe, die meisten davon Boulderwettkämpfe. Soulmoves Süd und diverse kleinere Wettkämpfe mit einigen hundert weiteren Teilnehmern deren Termine noch nicht feststehen, sind in der folgenden Aufzählung noch gar nicht enthalten.

Startschuss traditionell auf ISPO und CLIMB FREE

Den Startschuss macht Anfang Februar der Deutsche Bouldercup auf der ISPO (Veranstalter DAV, Ressort Spitzenbergsport), der schon seit vielen Jahren auf der weltgrößten Sportartikelmesse stattfindet und die besten Boulderer Deutschlands präsentieren wird. Es folgt im dritten Jahr der CLIMB FREE Ende Februar auf der Endverbraucher-/Familiensportmesse F.RE.E, der von der DAV-Sektion München in Zusammenarbeit mit dem bayerischen Kletterfachverband (KVB) veranstaltet wird.

Der CLIMB FREE setzt sich aus zwei Großwettkämpfen an zwei Tagen zusammen. Zum einen aus der ersten Runde des Oberlandcup (Amateure) am Samstag. Zum anderen aus der bayerischen Bouldermeisterschaft der Erwachsenen am Sonntag. Bei letzterem werden die besten Boulderer Bayerns an den Start gehen.

Thalkirchen weltgrößtes Kletterzentrum- 2. Gilchinger Meisterschaft

Im März eröffnet das weltgrößte Kletterzentrum, die auf die doppelte Größe erweiterte Kletteranlage in Thalkirchen. In der erweiterten Anlage ist auch ein weitläufiger, nagelneuer Boulderraum enthalten. Dort wird Mitte April der Kletterfachverband Bayern einen weiteren Boulderwettkampf, die bayerische Bouldermeisterschaft der Jugend abhalten. Die besten Jugendboulderer Bayerns werden um den Sieg klettern. Es folgt Anfang Mai die 2. Gilchinger Meisterschaft (Veranstalter DAV-Sektion München), der zweite Wettkampf des regionalen Oberlandwettkampfes. Im selben Monat geht es ohne Atempause weiter:

9. Münchner Stadtmeisterschaft

Zum Monatsende geht einer der ältesten und traditionsreichsten Münchner Wettkämpfe über die Bühne: die 9. Münchner Stadtmeisterschaft (Veranstalter DAV-Sektion Oberland). Auf der Stadtmeisterschaft werden auch die Sieger des Oberlandcups ermittelt. Der Oberlandcup ist einer der ältesten und sicherlich der größte deutsche Regionalcup für jung und alt. Er hat vier Wertungsklassen: Kinder, Jugend, Erwachsene und 40+. Hier liegen u.a. die Wurzeln der Nachwuchsarbeit in der Region.

Abschluss der Boulderweltcupserie wieder am Olympiastadion

„Erst“ Anfang August geht es mit der ersten von zwei internationalen Großveranstaltungen weiter. Der Abschluss der Boulderweltcup-Jahresserie wird erneut am Münchner Olympiastadion ausgetragen. Nach dem riesigen Erfolg 2010 wird der Weltcupsieger im Bouldern 2011 wieder am Olympiastadion gekürt. Adam Ondra, Kili Fischhuber, Anna Stöhr und der Rest der Boulderweltelite werden gerne wieder nach München kommen um ihr Können zu präsentieren. Der Boulderweltcup im Olympiastadion (Veranstalter: Internationaler Sportkletterverband- IFSC) wird den Jahreshöhepunkt der Kletterwettkämpfe in Deutschland markieren.

Erster europäischer Jugendbouldercup im September

Der überhaupt erste europäische Jugendbouldercup (es gibt bis dato weder auf der europäischen noch auf der internationalen Ebene einen offiziellen Jugendboulderwettkampf) wird im September in der größten Boulderanlage der Welt, der „Boulderwelt“ seinen Einstand feiern. Hier zeichnet der europäische Zweig des IFSC verantwortlich. Einige der besten Jugendkletterer der Welt und auch einige Nachwuchstalente aus dem südbayerischen Raum werden ihr Bestes geben. Etwa ein Dutzend weitere Wettkämpfe finden in der Großregion München 2011 statt.

Darunter die Neuauflage der Soulmoves Süd (hoffentlich mit Teilnehmerbegrenzung), die Münchner Schul- und die Münchner Hochschulmeisterschaften sowie der IG-Adventsbouldercup. Ein Ende des Kletterbooms ist nicht in Sicht.