Neuer Weltrekord beim Highjump-Contest 2014 auf der OutDoor-Messe in Friedrichshafen

Am 14. Juli 2014 ist Deutschland nicht nur Fußballweltmeister geworden, auch der Weltrekord im Highjump-Contest wurde von einer Deutschen gebrochen. Die erst 16-jährige Helene Wolf sprang mit 2,19 Meter zwei Zentimeter höher als es die Polin Edyta Ropek 2007 im Birmingham geschafft hatte und ist damit die neue Rekordhalterin.

Nach 7 Jahren wurde von der erst 16-jährigen Helene Wolf in diesem Jahr ein neuer Weltrekord aufgestellt. (c) Martin SchepersBei den Zuschauern entstand sogar der Eindruck, dass bei dieser Höhe noch lange nicht das Ende von Helenes Sprungkraft erreicht war.Auch das Starterfeld bei den Herren war in diesem Jahr extrem stark besetzt, da zahlreiche Kletterer, die am Vortag am deutschen Bouldercup teilgenommen hatten, nun beim Highjump-Contest ihr Können unter Beweis stellen wollten.

Als bei einer Höhe von 2,67 Meter der frisch gekürte Deutsche Bouldermeister Jan Hojer auch in dieser Disziplin als Sieger feststand, wurde der Zielgriff elf Zentimeter weiter oben, knapp oberhalb der aktuellen Weltrekordmarke von 2,87 Metern, festgezogen.

Die drei Versuche von Jan waren zwar vielversprechend, reichten jedoch nicht aus, um diese Distanz zu überbrücken und den Zielgriff fest zu halten.So bleibt der Weltrekord der Herren, den Skyler Wekes aus den USA vor drei Jahren in Sheffield aufgestellt hat, unangetastet.

Die Plätze zwei und drei gingen bei den Damen an die Vorjahressiegerin Afra Hönig und Lara Neumeier (3). Bei den Herren war mit Joshua Bosler ebenfalls der Sieger aus dem Vorjahr auf Platz 2 und Thomas Tauporn erreichte den dritten Platz.Jan Hojer holte sich den Sieg beim Highjump-Contest auf der OutDoor-Messe in Friedrichshafen. (c) Martin Schepers

Resultat Herren
01. Jan Hojer (GER) 2,67
02. Joshua Bosler (GER) 2,60
03. Thomas Tauporn (GER) 2,52
04. Alexander Hille (GER) 2,47
05. Lorenz Kratzert (GER) 2,42
05. Markus Herdieckerhoff (GER) 2,42
07. Fabian Bosler (GER) 2,42
08. Stefan Kuntnawitz (GER) 2,42
09. Tom Louis Günther (GER) 2,42
10. Moritz Hans (GER) 2,37
10. Luis Gerhardt (GER) 2,37
12. Kim Marschner (GER) 2,37
13. Dominik Streil (GER) 2,29
14. Mathias Conrad (GER) 2,29
15. Paul Hettich (GER) 2,29
16. Max Kleesattel (GER) 2,19
17. Benjamin Sillmann (GER) 2,19
18. Alexander Wurm (GER) 2,14
19. Joachim Tensing (GER) 2,14
19. Sebastian Stief (GER) 2,14
21. Nicolas Schall (GER) 2,11
22. Michael Öttel (GER) -,-

Resultat Damen
01. Helene Wolf (GER) 2,19
02. Afra Hönig (GER) 2,15
03. Lara Neumeier (GER) 2,03
04. Lilli Kiesgen (GER) 2,03
05. Emilie Gerhardt (GER) 1,98
06. Annemarie Stangaciu (GER) 1,85
07. Veronika Krieger (GER)
08. Susanne Süßmeier (GER